+
Im Herzen von Klein-Erkenschwick stehen Veränderungen an. Die Turnhalle der ehemaligen Stimbergschule (r.) wird abgerissen, im Schatten der Christus-König-Kirche (l.) wird unter anderem ein Netto-Markt gebaut.

Stimbergschul-Gelände

Bagger rollen an – Schützen planen um

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der Abriss der Halle der ehemaligen Stimberg-schule steht bevor. Die Bagger rollen bald an – für den Netto-Markt und Wohnbebauung. Umplanen müssen aber die Erkenschwicker Schützen.

Das Fest Mitte Juni samt Vogelschießen und großem Festumzug findet auf dem Hof vor der Stimberghalle statt – also in unmittelbarer Nähe des Bauvorhabens. „Die Wiese werden wir für unser Fest schon nicht mehr nutzen. Und für den großen Umzug werden wir uns auch eine veränderte Route überlegen müssen“, sagt der Erkenschwicker Gildenvorsitzende Uli Filoda. Als mögliche Alternative gilt inzwischen ein Marsch über den Grünen Weg und dann über den Lehrerparkplatz der Ewaldschule zum Ziel. Darin sieht Filoda keine Probleme.

Der Kaufvertrag für das ehemalige Stimbergschul-Gelände ist zwischen Stadt und dem Projektentwicklungs-Unternehmen Tecklenburg inzwischen unterzeichnet. Auch wurde im Eingangsbereich ein Container aufgestellt, der zukünftig als Beratungsbüro dienen soll. „Wann allerdings genau zunächst die alte Turnhalle abgerissen wird, ist noch nicht klar“, sagte Miriam Schöps, Assistentin der Geschäftsleitung bei der Firma Tecklenburg.

Eine lange Geschichte hat das Gelände. - 1922 wurde die Stimbergschule, einst größtes Schulbauwerk der Stadt, errichtet. Am 1. August 2008 verlor die Schule als damals eine von zwei Hauptschulen ihre Eigenständigkeit und war drei Jahre lang nur noch eine Dependance der Paul-Gerhardt-Schule. - 2013 wurde der Abriss beschlossen, ein Jahr später rückten die Bagger an. - Neben Netto und Wohnbebauung soll sich nun auch ein Fachmarkt Heimtierbedarf auf rund 800 m² Fläche ansiedeln.

In das Projekt setzt die Stadt große Hoffnungen, um den Ortsteil Klein-Erkenschwick aufzuwerten. Ein Bäckereiunternehmen mit Außenterrasse soll sich ansiedeln, zudem rückt der 1400 Quadratmeter große Netto-Markt samt den Parkplätzen ins Grundstücksinnere. Geplant sind auch rund 20 Doppelhaushälften, die verkauft werden sollen, sowie Mietwohnungen, die über der Discounter-Filiale entstehen. Die Zufahrt zu dem Gelände erfolgt über die jetzige Zuwegung zur Stimberghalle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse

Kommentare