+
Das Gebäude der Stimbergschule soll abgerissen werden. Bürger können am nächsten Donnerstag ihre Ideen zur Folgenutzung einbringen.

Stimbergschule

Kreative Bürger-Ideen sind gefragt

  • schließen

KLEIN-ERKENSCHWICK - Die „Ideenbörse“ für Klein-Erkenschwick gerät ins Rollen. Am Donnerstag, 25. September, sind alle interessierten Bürger eingeladen, die Neuplanung für den Stadtteil aktiv zu begleiten. Start ist um 17 Uhr an de ehemaligen Stimbergschule, Stimbergstr. 198 a.

Zunächst gibt es einen Rundgang, an dem auch Vertreter der Stadt und des Coesfelder Planungsbüros „WoltersPartner“ teilnehmen. Anschließend soll in der Stimberghalle weiter diskutiert werden.

Bis diese Woche hatten Anwohner zudem schon die Gelegenheit, erste Anregungen der Stadtverwaltung mitzuteilen. Die Resonanz war bislang allerdings eher zurückhaltend. „Es gab eine Stellungnahme“, sagt der städtische Raumplanungs-Ingenieur Carsten Händschke. Dort sei unter anderem darauf hingewiesen worden, dass der Parkplatz angrenzend zur Christus-König-Kirche auf jeden Fall erhalten werden solle. „Das entspricht auch dem bisherigen Konzept“, sagt Händschke.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare