Stimbergstraße

Überfall auf Wettbüro - Täter flüchtet

OER-ERKENSCHWICK - Nach einem Überfall auf ein Wettbüro auf der Stimbergstraße ist die Polizei auf der Suche nach dem Täter. Der Mann hatte eine Angestellte mit einem Messer bedroht und eingesperrt.

Der Überfall geschah am Mittwoch gegen 13.45 Uhr. Ein unbekannter Mann betrat das Wettbüro, holte sich zunächst einen Spielschein und zog sich einen Kaffee aus dem Automaten. Danach ging er zur dortigen Theke und sprach die 40-jährige Angestellte an.

Unvermittelt zog der Mann dann ein Messer, bedrohte damit die Angestellte und forderte Bargeld. Nach Herausgabe des Geldes sperrte der Täter die Angestellte in eine Toilette und flüchtete. Die 40-Jährige machte sich durch Rufe bemerkbar und konnte bereits nach wenigen Minuten befreit werden.

Hinweise erbittet das Polizei-Fachkommissariat telefonisch unter 08 00/23 61 111.

Der Täter wird von der Polizei als etwa 25 bis 35 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß beschrieben. Er hatte eine normale Statur, dunkle Hautfarbe, schwarze, kurze Haare, einen schwarzen Vollbart und dunkle Augen. Er trug eine schwarze Jogginghose oder Jeans, eine dunkelblaues Sweatshirt-Jacke oder Pullover sowie ein Basecap. Zudem hatte er eine Pakettüte mit pinkem Aufdruck dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße

Kommentare