+
In zwei Jahren soll die Von-Waldthausen-Straße für rund eine Mio. Euro saniert werden. Die Anwohner wollen allerdings erreichen, dass sie nicht zur Kasse gebeten werden.

Straßensanierungs-Gebühren

Der Protest wird lauter

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Kaum ein Thema beschäftigt landesweit die Bürger derzeit wie dieses. In der Stimbergstadt war die öffentliche Debatte bislang indes eher verhalten. Das ändert sich jetzt schlagartig.

wenn sich der Großteil der Anwohner einer Straße mit insgesamt 98 Häusern an einem Samstagnachmittag trifft – kurzfristig zusammengetrommelt über eine jüngst eingerichtete WhatsApp-Gruppe – dann kann man schon erahnen, dass der Protest wächst.

Die Anwohner von der Von-Waldthausen-Straße machen mobil – wohlwissend, dass auch sie erst einmal abwarten müssen, wie sich der Aufreger der jüngsten Tage in ganz NRW entwickelt. Die SPD-Landtagsfraktion legte einen Gesetzentwurf mit der Forderung nach Abschaffung der Straßenbaubeiträge vor, der aber von der Landesregierung in dieser Form auf Widerstand stößt. So bleibt den Bürgern derzeit nur eines: Abwarten. „Tatenlos zusehen werden wir aber nicht“, machen die Anwohner von der Von-Waldthausen-Straße deutlich. Sie gehen jetzt in die Offensive mit einer eigenen Facebook-Gruppe und wollen die Unterschriften-Sammlung des Bund der Steuerzahler unterstützen. Eine Liste wird in Kürze bei „S.R. Nail Design“ am Hünenplatz ausgelegt.

Im Jahr 2021 soll laut städtischem Haushaltsplan für rund eine Mio. Euro die Kanalsanierung an der Von-Waldthausen-Straße durchgeführt werden. „Wir wollen aber mit daran arbeiten, dass die Anliegerbeiträge wegfallen“, sagt Peter Hackenberg, einer der Initiatoren. Dass für manche der Anwohner Beiträge in bis zu fünfstelliger Höhe anfallen könnten, sei nicht mehr zumutbar, zumal in anderen Bundesländern die Straßenbaubeiträge schon abgeschafft wurden.

„Wir wollen Gerechtigkeit“, hieß es während der Zusammenkunft. Die Anlieger wollen sich nun auch mit Bewohnern der Westerbachstraße und angrenzenden Stichwege zusammenschließen. Denn auch dort sind Kanalsanierungen vorgesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 

Kommentare