Stunde der Wintervögel

Naturschützer bitten Bürger um Mithilfe

OER-ERKENSCHWICK - Der Naturschutzbund (NABU) ruft zur Vogel-Zählung auf. Bei der Aktion „Stunde der Wintervögel“ sind die Naturschützer auf die Hilfe der Bürger angewiesen.

Ziel ist es, durch die Zählung einen Eindruck vom Vogelbestand zu bekommen. Um so deutliche Abnahmen an Arten schnell zu erkennen, und mögliche Gegenmaßnahmen einzuleiten. Die Bürger werden gebeten, sich vom 4. bis zum 6. Januar eine Stunde Zeit zu nehmen, um im Garten oder Park die Piepmätze zu zählen. Die Ergebnisse werden bis 15. Januar online, telefonisch oder schriftlich dem NABU gemeldet. Dort werden die Ergebnisse zusammengeführt, verglichen und die Ergebnisse der vergangenen Jahre herangezogen. In den vergangenen Jahren waren die Vogelzähler in Oer-Erkenschwick sehr aktiv. Die statistischen Gewinner sind alte Bekannte wie Haussperling, Kohl- und Blaumeise und Amsel.

Die Meldung ist vom 4. bis 15. Januar online möglich unter www.nabu.de/onlinemeldung oder unter www.stundederwintervögel.de. - Zählhilfen mit Fotos der Vögel gibt es in der Geschäftsstelle der Stimberg Zeitung, Stimbergstraße 115, oder auch online unter www.nabu.de - Telefonische Meldung am 5. und 6. Januar von 10 bis 18 Uhr unter Tel. 08 00 / 1 15 71 15. - Per Post mit dem entsprechenden Meldebogen bis zum 15. Januar 2019 (Datum Poststempel) an: Nabu, Stunde der Wintervögel, 10469 Berlin - Unter allen Teilnehmern verlost der Nabu Preise.

Wer im Winter ein Futterhäuschen bestückt, hat natürlich bei der Zählung Vorteile und kann zusätzlich die Vögel auch durchgängig beobachten. Und wie kann man die Vögel erkennen, die man sieht und zählen soll? Die Abbildungen der häufigsten heimischen Vögel im Meldebogen und in der Zählhilfe leisten bei Unsicherheiten wertvolle Erkennungshilfe. Ulrich Kamp appelliert an die Bürger: „Ihr Mitwirken an dieser Aktion kostet Sie eine Zeitstunde, dient den gefiederten Freunden und kommt diesen auch zugute.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf

Kommentare