+
Freut sich auf seinen nunmehr 30. Einsatz im Nikolaus-Gewand: Peter Weidensee (66) führt heute Nachmittag den Umzug vom Hünenplatz zum Rathaus an – nach sechs Jahren in der Kutsche wieder auf einem Pferd.

Umzug durch die City

Wenn der Messdiener zum Nikolaus wird . . .

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Kontinuität ist ein Markenzeichen von Peter Weidensee (66). Seit 55 Jahren ist er Messdiener, seit 48 Jahren bei der Feuerwehr aktiv – und heute schlüpft er zum 30. Mal in das Nikolaus-Gewand.

Ein wenig aufgeregt ist er auch nach drei Jahrzehnten immer noch. „Es ist eine freudige Anspannung. Die gehört ganz einfach dazu“, sagt Weidensee. Für den verheirateten Familienvater und Opa ist heute ein besonderer Tag. Erstmals nach sechs Jahren wird er den Nikolausumzug wieder vom Rücken eines Pferdes anführen. Wegen eines Bandscheibenvorfalls musste er in der Vergangenheit in eine Kutsche umsteigen. „Aber nach einer gelungenen Operation kann ich nun wieder reiten“, sagt Peter Weidensee voller Vorfreude.

Um 17.15 Uhr setzt sich heute der Nikolausumzug vom Hünenplatz aus in Bewegung. Die Route führt über die Stimbergstraße, den Hovelfeldweg und die Kirchstraße zum Rathausplatz. Vom bunt angestrahlten Rathaus hält der Nikolaus gegen 18 Uhr seine Ansprache. Die Tütenausgabe erfolgt im Foyer des Rathaus-Sitzungssaals. Von dort aus werden die Besucher durchs Rathaus zu dessen Eingangsbereich zum Nikolaus geleitet. Das Ordnungsamt ist im Einsatz. Tütengutscheine (2,50 Euro) gibt es auch heute noch im Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick

Kommentare