Unangekündigte Alarmübung

Rathaus muss evakuiert werden

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Feueralarm im Rathaus: Am frühen Mittag heulten die Brandmelder im Verwaltungsgebäude. Das komplette Rathaus musste evakuiert werden.

Ohne Panik griffen die Mitarbeiter zu ihren Jacken und verließen über die Treppen das Gebäude. Die meisten von ihnen versammelten sich am rückwärtigen Eingang an der Agnesstraße – und warteten dort auf das Eintreffen der ersten Feuerwehrwagen.

Doch die Feuerwehr war bereits im Haus. Und zwar in Person des Wachleiters Gerd Pokorny und seines Stellvertreters Alexander Ueberdick. Sie hatten sich zuvor quasi in das Verwaltungsgebäude „eingeschlichen“ und den Alarm der erst vor wenigen Wochen erneuerten Brandmelder ausgelöst. „Das war eine Alarm- und Räumübung, die wir einmal im Jahr durchführen müssen“, erläuterte Pokorny.

Diese Übungen sind für öffentliche Gebäude gesetzlich vorgeschrieben und werden jeweils unangemeldet durchgeführt. „Wir prüfen dabei, ob das Sicherheitskonzept der jeweiligen Einrichtungen greift“, erläutert Alexander Ueberdick. Die Wehrspitze achtet dann darauf, ob die Mitarbeiter sofort das Gebäude verlassen, ob Kollegen unterrichtet und die Dienstzimmer überprüft werden, dass sich auch wirklich niemand mehr darin befindet. Aufzüge dürfen bei einer solchen Evakuierung ebenfalls nicht genutzt werden. Wichtig ist zudem, dass alle Mitarbeiter ihre Sammelpunkte kennen und sich dort dann auch einfinden.

Binnen fünf Minuten sollte ein Gebäude komplett geräumt sein. Die rund 100-köpfige Rathausmannschaft schaffte es 30 Sekunden schneller. „Das Übungsziel ist erreicht. Ich habe nichts zu beanstanden“, lautete das Urteil von Gerd Pokorny.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare