+
Martin Vogler, Rolf Linscheidt und Anselm Krücker (v.l.) führten die KAB-Kleidersammlung durch.

Viele Spender

Kleidersammlung der KAB ist ein Erfolg

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der Einsatz hat sich gelohnt. Mit Schwung wirft Anselm Krücker einen Sack in den Lkw. Seine KAB-Mitstreiter Martin Vogler und Rolf Linscheidt sind derweil auf Tour, um weitere Säcke abzuholen. Die KAB Oer/Erkenschwick veranstaltete wieder ihre Altkleidersammlung.

„Die Aktion läuft wirklich gut“, sagt der Vorsitzende der KAB Oer/Erkenschwick, Rolf Linscheidt, beim Blick in den gut gefüllten Laster. Das vor einigen Jahren eingeführte Bring-System hat sich bewährt. Die Kleiderspenden werden nicht mehr vom Straßenrand abgeholt, sondern an einer zentralen Sammelstelle an der Kirche Christus König angenommen. „Auch der Abholservice für unsere älteren Mitbürger, die etwas spenden möchten, wird gut genutzt“, weiß Rolf Linscheidt.

Rund 160 Säcke türmen sich im LKW der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) auf. „Die Leute sind froh, die Sachen loszuwerden, und wir freuen uns, damit etwas Gutes zu tun und verschiedene Projekte zu unterstützen“, sagt Anselm Krücker, zweiter Vorsitzende der heimischen KAB-Ortsgruppe. Seit Jahrzehnten veranstaltet die KAB bereits die Sammelaktion. Die Erlöse sind Bestandteil für die Finanzierung der Bildungsarbeit des Verbandes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare