+
Die Fahrbahn der Stimbergstraße wird auf zwei Teilstücken in der City zur Großbaustelle und für vier Tage komplett gesperrt. Fußgänger können aber weiterhin die Gehwegbereiche nutzen.

Für vier Tage

Stimbergstraße wird voll gesperrt

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Die Fahrbahn eines Teils der Stimbergstraße in der City wird asphaltiert. Dazu wird die Hauptverkehrsstraße ab Montag, 19. November, voll gesperrt. In vier Tagen sollen die Arbeiten beendet sein.

Die Sperrung betrifft das Teilstück zwischen dem Kreisverkehr am Berliner Platz und der Goethestraße sowie im weiteren Verlauf nach Süden den Bereich zwischen der Einmündung Marktstraße bis zur Neuen Apotheke. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Seit Monaten klagen Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer über die tiefen Gräben in der Fahrbahn in diesen Bereichen. Verursacht worden sind die tiefen Spurrinnen durch den Schwerlastverkehr auf der Stimbergstraße, insbesondere durch die Linienbussen der Vestischen Straßenbahnen.

Ab 8.15 Uhr, so die Stadtverwaltung, rücken am 19. November die Bagger an. Zunächst einmal wird das Stein-Pflaster aufgenommen und anschließend wird die Fahrbahn in den beiden genannten Bereichen asphaltiert. Die Bürgersteige werden nicht aufgerissen. „Wir wollen vor allem die anliegenden Geschäftsleute so wenig wie möglich belasten“, erklärt der Technische Beigeordnete der Stadtverwaltung, Bernd Immohr, auf Nachfrage unserer Zeitung. Rund 50.000 Euro wird die Asphaltierung der Fahrbahn kosten. Sie soll etwa fünf Jahre halten.

Bis zum Ablauf dieses Zeitraums wollen Verwaltung und Politik eine neue Verkehrslösung für die City erarbeiten, die am Ende in grundlegenden Umbaumaßnahmen münden soll. Im Zuge dessen wird auch über eine neue Strecke für die Linienbusse nachgedacht. Die jetzige Baustelle ist schon eine erste Testphase. Denn die Busse werden über die Aue umgeleitet.

Die allgemeine Umleitungsempfehlung für die vier Vollsperrungstage führt im Wesentlichen über die Westerbach-, Mosel-, Bach- und Schillerstraße sowie über Ludwigstraße, „An der Aue“ und die Kampstraße. Die Zufahrt zur Marktstraße ist über die Goethestraße weiterhin möglich.

Die Stimbergstraße wurde 1989/1990 mit den roten Steinen gepflastert. Das Pflaster ist schon mehrfach erfolglos repariert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare