+
Jochen Röttger (2.v.r.), hier mit anderen „Living History“-Fans, bekleidet wie im Mittelalter und Anfang des 20. Jahrhunderts, stellt sein Hobby in Wort und Bild vor.

Vortrag

Lebendige Geschichte zum Anfassen

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Heimatfreund Jochen Röttger hat ein außergewöhnliches Hobby. In seiner Freizeit schlüpft der Oerer in die grüne Uniform eines Soldaten der „Kings German Legion“ aus der Zeit von 1803 bis 1816.

Röttger war auch dabei, als rund 5000 „Living History“- Fans (auf Deutsch: lebendige Geschichte) im Jahr 2015 mit viel Pulverdampf die Schlacht von Waterloo nachstellten.

„Wir haben gewonnen und bis 18 Uhr das Gehöft von „La Haye Saint“ gehalten“, sagt Röttger. Bei der Völkerschlacht von Leipzig kämpft er mit seinem leichten Bataillon dieses Jahr nicht mit. Dafür hält der Schriftführer des Vereins für Orts- und Heimatkunde am Freitag, 28. September, um 19.30 Uhr im Heimatmuseum unter dem Titel „Die gute alte Zeit!?“ einen Vortrag über sein Hobby.

Freitag, 28. September, 19.30 Uhr Heimatmuseum, Haardstraße 32. Anmeldung oder Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Eintritt ist frei.

„Die klassische Art, sich mit Geschichte zu beschäftigen, ist sicherlich der Museumsbesuch. Man kann sich im wahrsten Sinne des Wortes aber auch hautnah mit der Geschichte auseinandersetzen“, meint Röttger. Das bedeutet: Geschichte nicht nur zu betrachten, sondern mit allen Sinnen wahrzunehmen, zu riechen, zu schmecken, zu fühlen. „Unsere Vorderlader sind echt. Wir laden sie aber nur mit Pulver und nicht mit Blei“, sagt Röttger. Die Mitglieder der „Kings German Legion“ tragen Kleidung, die nach historischen Quellen geschneidert wurde, kochen am offenen Feuer und statt Taschenlampen gibt es Kerzen. Röttger: „In Museen gilt meist ,Berühren verboten‘, aber gerade das Ausprobieren schlägt eine Brücke in die Vergangenheit. Und auch für den Zuschauer wird Geschichte so viel lebendiger.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Parkchaos rund um das Hülser Freibad
Parkchaos rund um das Hülser Freibad
Unfall an der Kreuzung "Im Knäppen"/ Brambauerstraße: Jetzt gibt es Details
Unfall an der Kreuzung "Im Knäppen"/ Brambauerstraße: Jetzt gibt es Details
RevuePalast Ruhr - so erfolgreich lässt Christian Stratmann die Travestie-Puppen tanzen
RevuePalast Ruhr - so erfolgreich lässt Christian Stratmann die Travestie-Puppen tanzen
Spektakuläre Flucht Bochumer Häftling bleibt verschwunden - Grobe Mängel in der JVA 
Spektakuläre Flucht Bochumer Häftling bleibt verschwunden - Grobe Mängel in der JVA 
Erst stieg nur Rauch aus Paketwagen auf - dann wurde es noch schlimmer
Erst stieg nur Rauch aus Paketwagen auf - dann wurde es noch schlimmer

Kommentare