+
Pfiffiger Auftritt: Die musikalische Geschichte der „vier Kerzen“ von den „Oerwürmern“ sorgte für rührende Momente beim Weihnachtskonzert.

Weihnachtskonzert

Jung und Alt stimmen sich auf das Fest ein

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Natürlich darf am Ende das gemeinsame „O du fröhliche“ nicht fehlen. Wenn das Weihnachtskonzert in der Stadthalle in die Zielgerade einbiegt, nehmen alle beteiligten Chöre und die Besucher den Liedzettel in die Hand und intonieren lautstark eines der bekanntesten Weihnachtslieder. So viel Tradition muss sein – aber sonst überzeugte das Konzert am frühen Sonntagabend auch durch einen abwechslungsreichen Mix.

Der Stadthalle OE GmbH Veranstaltungsservice gelang mit der Zusammensetzung des Programms ein geradezu gelungener Generationen-Mix. Wenn auf der einen Seite die erfahrenen Musiker vom Volkschor oder vom Sängerkreis der ehemaligen Grubenwehr auf der Bühne stehen und Minuten zuvor noch der Kinderchor „Die Oerwürmer“ oder die jungen Damen vom Vokalensemble „I Dolci“ des Willy-Brandt-Gymnasium, dann wird ziemlich schnell klar: Auch ein Weihnachtskonzert kann Jung und Alt verbinden.

Da aber nach dem Fest auch gesungen werden darf, hier schon mal die nächsten Chorkonzert-Termine in der Stadthalle: 24. März und 15. Dezember, jeweils ab 16 Uhr.

„Internationale Weihnachten“ präsentierte „I Dolci“ unter der Leitung von Wilhelm Gertz, die „Oerwürmer“ von Edith Rokitta und Guido Röttger boten die äußerst pfiffig inszenierte musikalische Geschichte „Die vier Kerzen“. Und ein Konzert gerade in diesen Tagen ohne den Grubenwehr-Sängerkreis ist sowieso ziemlich undenkbar. Das Ende des Steinkohlebergbaus naht – passenderweise stellten die „Orangehemden“ unter ihrem Leiter Heinrich Schüßleder ihr Programm unter das Motto „Bergleute singen Weihnachtslieder“. Mit reichlich Verve und auch ein bisschen Wehmut. Gut gelaunt stimmte schließlich auch der Volkschor um Günter Mikus auf das Fest ein. Als „Weihnachten mit Captain Cook“ oder „Erwin, der dicke Schnemann“ angestimmt wurden, war jedem klar: Heiligabend ist nicht mehr weit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare