+
Die Christoph-Stöver-Realschule (Foto) und die Paul-Gerhardt-Schule laden zum Tag der offenen Tür ein.

Weiterführende Schulen

Drei Klassen sollen das Maximum sein

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Jahrelang hatte die Stadt bei der Festlegung von Klassengrößen in den weiterführenden Schulen freie Hand. Die Bezirksregierung bemängelt das – und das wirft Fragen auf.

Diese Vorlage für die Sitzung des Schulausschusses am 9. Oktober kommt überraschend. Bislang funktionierten die Anmeldeverfahren für Schüler in Oer-Erkenschwick wie folgt: Für Grundschulen werden die sogenannten Zügigkeiten von der Kommunalpolitik festgelegt, bei den weiterführenden Schulen aber nicht. Dort sind die Klassenbildungen historisch gewachsen, haben sich seit 2013 an Realschule und Gymnasium auf drei Klassen in der Jahrgangsstufe fünf sowie an der Hauptschule auf zwei eingependelt. Als es noch mehr Schüler gab, wurden aber einfach mehr Klassen gebildet.

Jetzt mahnt die Bezirksregierung die Stadt indes an und fordert eine konkrete Festlegung auch für die Sekundarstufe I. Dem Schulausschuss liegt der Vorschlag vor, alle drei Einrichtungen (Hauptschule, Realschule und Gymnasium) dreizügig zu fahren. Nach Angaben der Stadt wünscht die Realschule allerdings eine durchgängige Vierzügigkeit.

Rektor Dr. Dietmar Engfer hat dazu eine Stellungnahme verfasst, die er in Kürze der Verwaltung übersenden wird. Auf Details wollte er auf Nachfrage noch nicht eingehen, aber seine Marschroute ist klar: „Wir haben doch gute Erfahrungen damit gemacht, dass die Zügigkeit eben nicht festgelegt wurde“, sagt Engfer. Die Realschule ist seit vielen Jahren konstant dreizügig und verbuchte für das laufende Schuljahr 91 Anmeldungen. Somit war sie sogar noch stärker aufgestellt als das Gymnasium.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause

Kommentare