+
Seit Oktober 2017 steht der Aldi-Markt an der Werkstraße leer.

Werkstraße

Aldi sucht weiter Nachfolger

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Was passiert mit dem leer stehenden Aldi-Markt an der Werkstraße? Seit wenigen Tagen wird rege über die Ansiedlung eines Discounters der Marke „Action“ diskutiert. Doch aktuell ist das kein Thema.

„Korrekt ist, dass wir weiterhin unser Gebäude vermieten wollen. Allerdings gibt es keinen konkreten Nachfolger und auch mit anderen Interessenten haben bislang keine abschließenden Gespräche stattgefunden. Wir sind aber weiter auf der Suche nach einer Lösung“, meinten Axel vom Schemm, Manager Unternehmenskommunikation im Essener Aldi-Konzern, und Marco Miete, Leiter Immobilien und Expansion bei Aldi.

„Natürlich sind wir bestrebt, so schnell wie möglich Mietinteressenten für das Haus an der Werkstraße zu finden“, sagen die Unternehmensvertreter. Bis das so weit ist, nutzt Aldi das Gebäude noch als Lager. 6250 Quadratmeter ist das Gelände groß, die Verkaufsfläche beträgt 880 m². Mit „Action“ finden jedenfalls nach Aldi-Angaben aktuell keine Gespräche statt.

Bei „Action“ handelt es sich um einen Non-Food-Discounter mit europaweit mehr als 1000 Filialen in Deutschland, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Österreich und Polen. Das Sortiment besteht unter anderem aus Dekoration, Heimwerken, Multimedia, Haushaltswaren sowie Garten- und Outdoor. Ob sich in Oer-Erkenschwick ein solcher Markt ansiedeln wird, ist unbekannt. Vom Unternehmen „Action“ gab es auf entsprechende Anfrage noch keine Stellungnahme.

Aldi hatte sein Haus an der Werkstraße am 21. Oktober leergezogen und siedelte sich kurze Zeit später im Fachmarktzentrum auf dem ehemaligen Zechengelände an – mit größerer Verkaufsfläche und in attraktiverer Innenstadt-Lage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt

Kommentare