+
Das Parken unmittelbar vor der Einmündung der Wittekind- in die Wittlohstraße soll künftig durch einen Pfosten und eine aufgemalte Sperrfläche verhindert werden.

Wittekind-/Wittlohstraße

Sperrpfosten für eine bessere Sicht

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Wer von der Wittekindstraße in die Wittlohstraße einbiegen oder diese überqueren will, muss sich die ersten Meter „blind“ vortasten. Denn nahezu täglich versperren viel zu nah an der Einmündung geparkte Fahrzeuge die Sicht. Das soll sich nun schon bald ändern.

Nach einem Hinweis unserer Zeitung haben der städtische Fachdienstleiter Michael Grzeskowiak und sein Kollege Clemens Erwig vom Ordnungsamt am Donnerstagnachmittag die Einmündung begutachtet. „Dort werden, wie von den Bürgern kritisiert, die laut Straßenverkehrsordnung vorgeschriebenen fünf Meter Parkabstand vor einer Einmündung nicht eingehalten. Das versperrt die Sicht und ist gefährlich. Deshalb werden wir in diesem Bereich in Kürze einen Sperrpfosten aufstellen und farblich eine Sperrfläche markieren, sodass das Parken am Rand der Wittlohstraße unmittelbar vor der Einmündung Wittekindstraße künftig nicht mehr möglich ist“, kündigt Grzeskowiak an.

Auch an der Einmündung der Wittekind- zur Werderstraße soll sich bald etwas tun. Nachdem das Eckgrundstück dort mit einem Einfamilienhaus bebaut und dessen Eigentümer sein Grundstück eingezäunt hat, beklagen Autofahrer auch hier „Sehbehinderungen“ beim Abbiegen. Auch diesen Bereich haben sich die beiden Mitarbeiter der Stadtverwaltung gestern Nachmittag angesehen und wollen nun handeln. „Wir werden dem Grundstückseigentümer aufgeben, dort Sichtfenster in seinem Zaun freizuschneiden. Damit soll diese Gefahrenstelle im Bereich der Einmündung entschärft werden“, kündigt der städtische Fachdienstleiter Michael Grzeskowiak auf Nachfrage an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Stimbergstraße ist in zwei Hälften geteilt: Verkehr wird umgeleitet - das ist der Grund dafür
Stimbergstraße ist in zwei Hälften geteilt: Verkehr wird umgeleitet - das ist der Grund dafür
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind

Kommentare