+
Aktive von Stadt und „Alles vor OErt“ sowie von Firmen, Vereinen und Hilfsangeboten freuen sich auf die Veranstaltung.

„OE zeigt sich“

Firmen und Vereine präsentieren sich bei Messe

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Was die Stadt am Stimberg alles zu bieten hat, das ist vielleicht Einwohnern, Geschäftsleuten oder Vereinsakteuren gar nicht so ganz bewusst. Damit dies nicht so bleibt, organisieren der Verein „Alles vor OErt“ und die Stadt Oer-Erkenschwick eine Messe rund um das Leben am Stimberg. So heißt es am Sonntag, 20. Januar, von 12 bis 18 Uhr in der Stadthalle am Berliner Platz: „OE zeigt sich“.

Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen. Denn aufgeteilt in die Rubriken „Gesundheit/Älter werden“, „Immobilien“ und „Leben & Freizeit“ präsentieren sich 33 Firmen, Vereine und Hilfsorganisationen. „Ich freue mich sehr über die positive Resonanz, und bin sehr optimistisch, dass zur Messe auch viele Bürger kommen werden“, sagte Bürgermeister Carsten Wewers. Und die städtische Wirtschaftsförderin Anke Husmann fügte hinzu: „Die Zusammenarbeit zur Planung dieser Veranstaltung hat sehr gut funktioniert.“

An Ständen werden sich die verschiedenen Aussteller zeigen, und so auch die Vielfalt der Angebote am Stimberg präsentieren. Marc Zierles vom Verein „Alles vor OErt“ meint: „Diese Veranstaltung macht es möglich, Kräfte zu bündeln.“ Und so den Bürgern auch ein niederschwelliges Angebot zur Information zu bieten.

Zudem ist ein Rahmenprogramm geplant. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Carsten Wewers (12.30 Uhr), findet um 13 Uhr die erste von drei von Andreas Krebs moderierten Diskussionsrunden statt – Thema „Lebenswertes OE“. Um 14 und 16 Uhr erzählt Grimme-Preisträger Wichart von Roëll Anekdoten vom Stimberg. Unter den Titeln „Menschen helfen Menschen“ (15 Uhr) und „Warm und sicher Wohnen in OE“ (17 Uhr) laufen weitere Diskussionsrunden. Doch auch Kulinarisches gehört zur Stadt, und so werden Skirtsteak-, Burrito- und Garnelen-Spieße serviert. Außerdem gibt es Grünkohl und einen Pulled-Lachs-Burger sowie Waffeln und Kaffee. Das teuerste Gericht liegt preislich bei fünf Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     

Kommentare