Rot-weißes Flatterband bedeutet Raupenbefall: An dieser Eiche kann man die Plagegeister deutlich sehen.
+
Rot-weißes Flatterband bedeutet Raupenbefall: An dieser Eiche kann man die Plagegeister deutlich sehen.

Stadt warnt Besucher

Das große Krabbeln hat begonnen - das passiert zurzeit auf dem  Waldfriedhof   

  • Michael Dittrich
    vonMichael Dittrich
    schließen

Die Stadt hat sämtliche Eichen, die vom Eichenprozessionsspinner befallen sind, mit rot-weißem Flatterband markiert. Der Gottesacker sieht inzwischen aus wie eine Großbaustelle.

  • Hinweise auf die Raupen in den Schaukästen
  • Meisen sind die größten Fressfeinde 
  • 150 Nistkästen aufgehängt   

Zwar hängt seit 2. Juni eine entsprechende Warnung in den Schaukästen des Friedhofs, ein Hinweis auf die Markierung der befallenen Bäume mit rot-weißem Flatterband fehlt allerdings. Selbst an manchen Meisenkästen, die Mitarbeiter des Bauhofs Anfang des Jahres an zahlreichen Eichen aufgehängt haben, bauen die Spinner ihre Nester. Meisen sind zwar die größten Fressfeinde der EPS-Raupen. Aber längst nicht alle Nistkästen sind bewohnt. Mit natürlichen Mitteln allein lässt sich das Problem offensichtlich nicht lösen. 

Stadt musste vergangenes Jahr Schulhöfe sperren 

Im vergangenen Jahr musste die Stadt sensible Bereich wie Schulhöfe wegen der EPS-Plage sperren. Denn die Raupen entwickeln giftige Nesselhaare, die bei Menschen entzündliche Hautreaktionen hervorrufen können. Auf die Anschaffung eines rund 5000 Euro teuren Spezialsaugers, wie er auch von Spezialfirmen zur Entfernung der Raupennester benutzt wird, hat die Stadt bisher verzichtet. Dass die Plage trotz der 150 im Stadtgebiet aufgehängten Meisenkästen nun wieder so heftig wird, hat die Stadtverwaltung doch überrascht. 

Schließung des Friedhofs kommt nicht infrage 

„Noch in dieser Woche werden wir über das weitere Vorgehen entscheiden. Entweder beauftragen wir eine Spezialfirma mit der Bekämpfung der Eichenprozessionsspinner, möglicherweise schaffen wir aber auch einen zusätzlichen Hubsteiger an, um mit eigenem Personal der Plage Herr zu werden“, sagt Fachdienstleiter Michael Grzeskowiak. Eine Schließung des Waldfriedhofs für Besucher kommt für ihn unter keinen Umständen in Frage.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Die maroden Wege sind eine weitere Baustelle auf dem Waldfriedhof.

Für Beerdigungen gibt es wegen Corona strenge Auflagen

Oer-Erkenschwick: Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Sport in der Stadt am Stimberg.  

Beigeordnete will vorzeitig in Pension

So geht es weiter mit dem Maritimo-Freibad

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still

Kommentare