+
Neue Klassenräume für die Paul-Gerhardt-Schule sollen am Stadtarchiv entstehen und mit dem Hauptgebäude (l.) verbunden werden.

Pläne zur Erweiterung

Raumnot macht erfinderisch - das ist an der Hauptschule geplant

  • schließen

Gleich an zwei Stellen im Schulzentrum in Oer-Erkenschwick haben Handwerker bald das Sagen. Denn nicht nur eine neue Sporthalle entsteht.

  • Der Bau einer neuen Zweifeld-Sporthalle steht bevor.
  • Fördergelder fließen dafür in Millionenhöhe.
  • Die Hauptschule bekommt zusätzliche Räume.

"So sehr die Folgen des Coronavirus auch unseren Alltag beherrschen, bei anderen Themen wollen wir nicht in Schockstarre verfallen“, sagt der Technische Beigeordnete Bernd Immohr. Eines dieser Themen ist diePaul-Gerhardt-Schule (PGS). Nicht nur, dass am Schulzentrum eine neue Zweifeld-Sporthalle entsteht, wird sich nun auch räumlich einiges tun in der einzigen Hauptschule in Oer-Erkenschwick. Die Anmeldezahlen sind stabil. Was aber auf der anderen Seite auch eine Raumnot an der PGS zur Folge hat. Diese soll nun behoben werden.

Oer-Erkenschwick: Verbindung zum Hauptgebäude

„Die in unserer Hochbau-Abteilung erarbeitete Idee sieht vor, dass auf dem Gebäude des Stadtarchiv ein Erweiterungsbau mit zwei neuen Klassenräumen entsteht. Zudem ist dort dann ein Verbindungsgang zum Hauptgebäude vorgesehen“, erläutert Immohr. Im Schulbau selbst sollen ebenfalls noch zwei weitere Klassenräume sowie neue Sanitäreinrichtungen errichtet werden. Das bessere Raumangebot ist aber nicht nur den stabilen Schülerzahlen geschuldet. Durch die gestiegene Anzahl an Differenzierungsunterricht in kleineren Gruppen sind zusätzliche Klassenzimmer unabdingbar. Wann die Arbeiten  beginnen können, hängt auch von der aktuell schwer einzuschätzenden Lage auf dem Bausektor an. Die Stadt hofft auf einen Start im Sommer/Herbst 2020.

Oer-Erkenschwick: 3,2 Mio. Euro für neue Halle

Was auch für das zweite große Projekt auf dem Schulgelände nur wenige Meter entfernt gilt. Die alte PGS-Turnhalle ist bereits abgerissen, das Konzept für die neue Zweifeld-Halle steht. Wie genau die Markierungen aufgetragen werden sollen, wird noch mit dem Stadtsportverband und Vereinen erörtert. Zu Unterrichtszeiten ist die Halle den Schülerinnen und Schülern vorbehalten, danach auch Sportgruppen der Vereine, die einen gesonderten Eingang nutzen können.

3,2 Mio. Euro werden investiert – gespeist aus Fördermitteln des Programms „Gute Schule“ und aus dem Kommunal-Investitionsgesetz. Nach Fertigstellung der Halle werden an anderer Stelle auch wieder Bagger anrollen. Allerdings für Abrisszwecke. Die Turnhalle der ehemaligen Westerbachschule an der Schultenstraße ist dann Geschichte.

Diese Projekt werden aus dem Programm "Gute Schule 2020" finanziert.

Die alte Halle der Paul-Gerhardt-Schule ist bereits abgerissen.

Am Schulzentrum gibt es noch weitere Baustellen.

Vereine sollten abgezockt werden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 

Kommentare