+
Der Sprungturm des Maritimo-Freibads soll beim Umbau als Landmarke stehen bleiben.

Maritimo

Grünes Licht - so viel steuert der Bund zum Freibad-Umbau bei

  • schließen

Neue Zeiten brechen für das Freibad auf dem Gelände des Maritimo in Oer-Erkenschwick an. Der Bund steuert eine satte Summe hinzu.

  • Die Freizeitstätte in Oer-Erkenschwick wird modernisiert.
  • Der Bund bewilligt eine Förderung.
  • Auch in den Wellnessbereich wird investiert.

Der Förderbescheid des Bundes für den Umbau des Freibades ist im Rathaus angekommen. Drei Mio. Euro aus dem Investitionsprogramm zur Sanierung von Sportstätten und Bädern werden nach Oer-Erkenschwick überwiesen. „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Umgestaltung unserer Freizeitanlage“, freuen sich Bürgermeister Carsten Wewers und Kämmerer Heinz Schnettger. Rund 5,4 Mio. Euro an Kosten werden allein für die Modernisierung kalkuliert. Hinzu kommen rund 1,8 Mio. Euro für den Rückbau.

Oer-Erkenschwick: Mit Wasserspielpark

Einen konkreten Zeitplan für das Projekt zu benennen, ist schwierig. Doch eine Wiedereröffnung vor 2022 dürfte unrealistisch sein. Zunächst geht es jetzt darum, die Ausschreibung vorzubereiten. Dem Rat sollen zudem noch in diesem Jahr die modifizierten Resultate einer Machbarkeitsstudie vorgelegt werden. An den grundsätzlichen Planungen für das neue Freibad soll sich allerdings nichts ändern. Ein Wasserspielpark für Familien und ein großes Multi-Funktionsbecken sind Hauptbestandteil – inklusive eines kleinen Sprungturms und eines Sportbereichs. 

Oer-Erkenschwick: 20 Mio. Euro für Freizeitbad

Vom klassischen Schwimmbad, das 1969 eröffnet wurde, bleibt nicht mehr viel übrig. 20 Mio. Euro werden in Freizeitbad investiert Derweil beschäftigt nicht nur das Freibad-Projekt die Verantwortlichen im Rathaus und von der Maritimo-Geschäftsführung. Rund 20 Mio. Euro will die Stadt in die Attraktivierung des Freizeitbades investieren, um die Anlage im durchaus hart umkämpften Markt der Wellness-Landschaften weiter konkurrenzfähig zu halten. In Kürze sollen auch dem Bäder-Beirat Ergebnisse dieser Planungen präsentiert werden.

Oer-Erkenschwick: Gutes Ergebnis in 2019

Im Maritimo selbst herrscht indes in diesen Tagen zwar Stillstand. Was aber nur für den Publikumsbetrieb gilt. Die Anlage musste geschlossen werden.Handwerker sind nun mit Hochdruck im Einsatz. Aber konnten diese denn auf die Schnelle überhaupt beauftragt werden? „Das hat gut geklappt“, sagt Schnettger und verweist unter anderem auf einen guten Fortschritt bei den Malerarbeiten. Mit Blick auf die Besucherzahlen im Freizeitbad schöpfen die Verantwortlichen der Stadt ebenfalls Hoffnung. „Wir können jetzt schon sagen, dass im vergangenen Jahr ein besseres Ergebnis erzielt wurde als geplant“, sagt der Kämmerer. Auch für die Monate Januar und Februar gestalte sich die Bilanz positiv.

Schwimmer stehen in den Startlöchern - so sieht der Plan in Oer-Erkenschwick aus.

Am Haardrand entstehen einige Freizeitprojekte.

Übers Wasser laufen? Im Maritimo-Freizeitbad funktioniert das sogar ökologisch.

Auch für das Gelände an den Grillhütten gibt es Pläne.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
Trotz Coronavirus-Maßnahmen: 1000 Teilnehmer bei Bauerndemo in NRW erwartet – Verkehrschaos droht
Trotz Coronavirus-Maßnahmen: 1000 Teilnehmer bei Bauerndemo in NRW erwartet – Verkehrschaos droht

Kommentare