Für großes Aufsehen sorgte vor knapp drei Jahren die Schießerei an der Ludwigstraße
+
Für großes Aufsehen sorgte vor knapp drei Jahren die Schießerei an der Ludwigstraße

Entschuldigung und Schmerzensgeld

Knast oder doch Bewährung? Urteile vom Schießerei-Prozess stehen vor Gericht auf dem Prüfstand

Eine Schießerei auf offener Straße, das hat es bis April 2017 in Oer-Erkenschwick nicht gegeben. Trotz bestehender Urteile ist nun ein neuer Prozess gestartet.

  • Die Schießerei auf der Ludwigstraße ist juristisch immer noch nicht abschließend aufgearbeitet
  • Video von der Tat sorgte im Internet für hohe Klickzahlen
  • Bundesgerichtshof hebt Urteile gegen drei Brüder teilweise auf

Das Bochumer Schwurgericht hatte am 30. April 2018 nach knapp viermonatiger Verhandlung gegen die drei Brüder (36,37,43) aus Oer-Erkenschwick einmal zweieinhalb Jahre Gefängnis und zweimal jeweils 15 Monate Haft auf Bewährung verhängt. Nachdem der Bundesgerichtshof (BGH) dieses Urteil zum Teil aufgehoben hatte, hoffen die drei Brüder aus Oer-Erkenschwick jetzt am Bochumer Landgericht  auf mildere Strafen. „Wir streben jetzt für alle eine Bewährungsstrafe an“, benannte Verteidiger Burkhard Benecken zu Beginn der Prozessneuauflage das große Ziel. Das bedeutet: Insbesondere für den 37-jährigen Angeklagten geht es jetzt um die Frage: Gefängnis oder doch nochmal Bewährung? Im ersten Prozess hatten die Bochumer Richter dem Familienvater wegen einer laufenden Bewährung eine zweite Bewährungschance versagt.

Oer-Erkenschwick: Mit Eisenstangen und Macheten

Was war damals passiert? Zwei verfeindete Männergruppen waren am 13. Juni 2017 mit Eisenstangen und Macheten aufeinander losgegangen. Ein Anwohner hatte den Gewaltexzess vor einem Garagenhof an der Ludwigstraße mit einem Handy gefilmt und mit dem Youtube-Video schnell rekordverdächtige Klick-Zahlen im Internet erreicht. Ein im ersten Bochumer Prozess (rechtskräftig) zu sechs Jahren und drei Monate Haft verurteilter Pistolenschütze („Hamad45“) hatte damals mindestens drei Schüsse abgefeuert und dabei einem der Brüder aus der Stimbergstadt durch den Oberschenkel geschossen.

Oer-Erkenschwick: Prügelszenen im Autohaus

Die Oer-Erkenschwicker Brüder hatten damals die Heckscheibe eines VW Polo eingeschlagen. Später hatten sich in einem Autohaus auch noch wüste Prügelszenen abgespielt. Obwohl sich die drei Brüder im ersten Prozess entschuldigt haben und insgesamt 9000 Euro Schmerzensgeld an die durch sie verletzten Männer geflossen sein sollen, hatte das Bochumer Schwurgericht im April 2018 die Bemühungen nicht als „Täter-Opfer-Ausgleich“ im juristischen Sinne bewertet. 

Oer-Erkenschwick: BGH ordnet Urteils-Korrektur an

Und das war nicht richtig, entschied später der Bundesgerichtshof (BGH) und ordnete einen zweiten Prozess zur Korrektur an. Der 37-jährige Angeklagte beteuerte bei der Prozessneuauflage, dass es mittlerweile keine Probleme mehr mit den damaligen Gegnern gebe. Man sei inzwischen sogar fast befreundet. „Glauben Sie mir, Herr Richter. Es ist wirklich alles wieder gut mit den Jungs“, sagte der Familienvater. Die abschließenden Urteile werden voraussichtlich Mitte Februar gefällt.

Lesen Sie auch:

Nach der Schießerei in Oer-Erkenschwick: Ali Mahmoud äußert sich im ZDF bei Dunja Hayali.

Schüsse im Stimbergstadion - Passant verhindert Katastrophe.

Zugriff in Datteln: Polizei rückt mit Großaufgebot an der Castroper Straße an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall...“
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall ...“
Fünf Pkw-Insassen werden verletzt - der Sachschaden ist beträchtlich
Fünf Pkw-Insassen werden verletzt - der Sachschaden ist beträchtlich
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung

Kommentare