Die Reifenspuren auf dem Kunstrasenplatz im Stimbergstadion sind deutlich zu erkennen. Bis zum Trainingsbeginn am 6. Januar soll der Platz wieder bespielbar sein.
+
Die Reifenspuren auf dem Kunstrasenplatz im Stimbergstadion sind deutlich zu erkennen. Bis zum Trainingsbeginn am 6. Januar soll der Platz wieder bespielbar sein.

Stimbergstadion

Spielvereinigung ärgert sich über Vandalismus - das ist passiert

  • Michael Dittrich
    vonMichael Dittrich
    schließen

Die Spielvereinigung ärgert sich über Vandalismus auf dem Kunstrasenplatz in Oer-Erkenschwick. Der Bauhof muss die Schäden "ausbürsten". 

Der Geschäftsführer der Spielvereinigung, Andreas Giehl, ist stinksauer: „Vandalen haben den Kunstrasenplatz im Stimbergstadion mit einem Auto malträtiert.“ Giehl macht sich jetzt Sorgen, dass sein Verein nicht wie geplant am 6. Januar den Trainingsbetrieb auf dieser Spielfläche in Oer-Erkenschwick wieder aufnehmen kann. „Wir sind ohnehin schon dadurch beeinträchtigt, dass wegen der Erneuerung der Flutlichtanlage der Platz abends nicht genutzt werden kann.“ 

Vandalen am 23. Dezember in Oer-Erkenschwick aktiv

Aufgefallen sind die Reifenspuren bereits Heiligabend. „Wir gehen davon aus, dass die Vandalen am 23. Dezember auf dem Platz waren“, meint der Geschäftsführer der Spielvereinigung in Oer-Erkenschwick. Bauhof-Leiter Gerold Schmelter und Gärtnermeister Thomas Wozniak schauen sich das Schlachtfeld an. „Nach unserer ersten Sichtung gibt es zwar reichlich Reifen- und Bremsspuren auf der Mitte des Spielfeldes, aber keine größeren Beschädigungen“, sagt Schmelter. Auf jeden Fall muss der Kunstrasen komplett neu gebürstet werden. Der zuständige Bauhof-Mitarbeiter soll das in den nächsten Tagen erledigen und noch mal gezielt nach Schäden suchen. „Einmal Rasenfegen kostet etwa 500 Euro. Diese Behandlung braucht der Kunstrasen bei laufendem Spielbetrieb ohnehin alle zwei Wochen“, sagt Wozniak. Hereingekommen sein müssen die ungebeten Gäste über ein nicht verschlossenes Flügeltor. 

Vandalismus auf dem Calluna-Spielplatz - jetzt meldet sich ein Anwohner zu Wort.

Großer Ärger auf der Halde - Was unbekannte Vandalen angerichtet haben.

Stadt schlägt Alarm: 52 wilde Müllkippen in nur vier Monaten.

Eine wilde Müllkippe jagt die nächste

Das entsteht im Stimbergstadion

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt Autos: Weil Kinder nicht angeschnallt sind und im Kofferraum sitzen
Polizei stoppt Autos: Weil Kinder nicht angeschnallt sind und im Kofferraum sitzen
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003

Kommentare