+
Auch am Ehrenmal am Stimbergstadion gibt es wieder eine Gedenkveranstaltung.

Gedenkfeiern

Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht

  • schließen

Der November ist Monat der stillen Gedenktage. Auch der Volkstrauertag wird in Oer-Erkenschwick begangen. An diesen Orten wird der Toten der Weltkriege gedacht.

Gleich an drei Orten in Oer-Erkenschwick finden Gedenkveranstaltungen aus Anlass des Volkstrauertages statt. Die Gedenkreden hält in diesem Jahr bei allen Volkstrauertag-Veranstaltungen die stellvertretende Bürgermeisterin Silke Krieg:

Oer-Erkenschwick: Schützen bei Gedenkfeiern

Am Samstag, 16. November, beginnt der Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Oer um 17 Uhr. Unter anderem beteiligt sich auch die Bürgerschützengilde Oer an der Gedenkveranstaltung. Gemeinsam geht es dann zum Ehrenmal in Oer, wo die Gedenkfeier stattfindet. Es singen der Neuapostolische Kirchenchor und der Kirchenchor Christus König. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung in Oer-Erkenschwick auch durch das Jagdhornbläsercorps Horrido Olfen. Oberstleutnant Martin Gerdes vom Kreisverbindungskommando Recklinghausen legt einen Kranz nieder. Ebenfalls am Samstag findet um 19 Uhr am Ehrenmal in Rapen an der Kirche St. Marien eine Gedenkfeier statt. Dort singt der Kirchenchor St. Marien, auch hier ist das Jagdhornbläsercorps Horrido Olfen vertreten.

Chöre singen bei Gedenfeier in Oer-Erkenschwick

Die Gedenkfeier am Ehrenmal am Vorplatz des Stimbergstadions beginnt am Sonntag, 17. November, um 10.30 Uhr. Die Bergwerkkapelle Haard und die Gemeinschaft der Oer-Erkenschwicker Chöre ist dabei, unter den Klängen von „Ich hatt` einen Kameraden“ erfolgen die Kranzniederlegungen. Auch die Schützengilde Erkenschwick beteiligt sich an der Gedenkfeier. 

Der Volkstrauertag:

Der Volkstrauertag wurde 1919 vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge als Gedenktag für die gefallenen deutschen Soldaten des Ersten Weltkriegs vorgeschlagen. 1922 fand die erste Gedenkstunde im Reichstag statt.

Der Volksbund verband mit dem Volkstrauertag das Ziel, eine bei allen Deutschen einheitliche Erinnerung an das Leid des Krieges zu bewirken

Nach dem Zweiten Weltkrieg rückten neben den gefallenen Soldaten rückten immer mehr die Opfer des Nationalsozialismus in den Mittelpunkt. Schließlich spielten aktuelle Bezüge eine größere Rolle.  Der offizielle Festakt der Bundesregierung im Jahr 1987 gedachte der Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Terrorismus. Inzwischen wird am Volkstrauertag ausdrücklich der bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr gefallenen deutschen Soldaten gedacht.

Auch folgendes könnte Sie interessieren:

Finanzierung noch nicht gestemmt: Zwangsarbeiter-Gedenkstätte soll an der Feuerwache entstehen.

Pogromnacht: Mahnung vor der Wiederholung: Menschen setzen Hand in Hand ein Zeichen gegen Hass.

Männervereine in Oer-Erkenschwick sollen Steuervorteile verlieren - Zwei Schützengilden protestieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten

Kommentare