+
Drei Verletzte forderte der Unfall.

Jetzt mit Update

Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 

  • schließen
  • Regine Klein
    Regine Klein
    schließen

Wegen eines Unfalls musste die Buschstraße in Oer-Erkenschwick gesperrt werden. Zwei Autos sind zusammengekracht.

Update von 14.50 Uhr:

Nach einem Verkehrsunfall auf der Buschstraße/Knappenstraße in Oer-Erkenschwick mussten nach neuesten Erkenntnissen drei Personen im Krankenhaus ärztlich behandelt werden. Gegen 12 Uhr fuhr eine 27-jährige Autofahrerin aus Oer-Erkenschwick auf der Buschstraße in Richtung Klein-Erkenschwicker-Straße. An der Einmündung Knappenstraße stieß sie mit einem Autofahrer (27) aus OE zusammen. Dabei wurden beide Autofahrer und der sechs Monate alte Säugling der Frau verletzt. Nach Angaben der Polizei entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Zwei Autos sind auf der Buschstraße zusammengekracht.

Unsere bisherige Berichterstattung:

Gegen 12 Uhr mussten Rettungskräfte und Polizei zur Buschstraße / Ecke Knappenstraße in Oer-Erkenschwick ausrücken. Zwei Autos waren zusammengekracht.

Nach Aussage der Beamten vor Ort hatte einer der Fahrer die dortige Rechts-vor-Links-Regelung nicht beachtet. Einer der Fahrer wurde mit dem Rettungswagen bereits ins Krankenhaus gebracht.

Ein Baby wird derzeit noch vom Notarzt untersucht - eventuell muss auch der Säugling in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Buschstraße ist in Höhe der Knappenstraße wegen des Unfalls gesperrt.

Am Wochenende sorgte ein 24-Jähriger für Aufregung im Stadtpark, und löste einen Polizeieinsatz aus.

Zwei Einsätze für die Rettungskräfte: Zwei Personen wurden verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet bald nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020
Deutschland-Wetter: Experte mit schockierender Prognose für Januar 2020

Kommentare