Aus der Vogelperspektive ist das alte und neue Werksgelände des Fleischwarenunternehmens Westfleisch in Oer-Erkenschwick am Hübelkamp zu sehen.
+
Auch die bisherigen Werkvertragsmitarbeiter am Westfleisch-Standort Hübelkamp (Foto) in Oer-Erkenschwick werden in die Stammbelegschaft des Unternehmens übernommen.

Vertragsbaschluss

NGG und Westfleisch schließen Tarifvertrag - das passiert mit Werkvertragsarbeitern in Oer-Erkenschwick

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Die Gewerkschaft Nahrung, Genussmittel, Gaststätten und das Fleischwarenunternehmen Westfleisch haben einen Tarifvertrag geschlossen - das sind die Folgen.

Ab Oktober sollen schrittweise alle bisherigen Werkvertragsmitarbeiter in der Schlachtung und Zerlegungsabteilung des Fleischwarenunternehmens im Gewerbegebiet Hübelkamp in Oer-Erkenschwick direkt in die beiden Unternehmen Westfleisch Erkenschwick und Westfleisch SCE übernommen werden. Betroffen sind laut Westfleisch-Vorstand Carsten Schruck konzernweit rund 3000 Arbeitnehmer, die bislang bei externen Werkvertragsfirmen beschäftigt waren, sowie 1000 Mitarbeiter von konzerneigenen Dienstleistungsgesellschaften.

Westfleisch Erkenschwick für Corona-Management gelobt

Zur Erinnerung: Mit der Eingliederung der Werkvertragsarbeiter in die Stammbelegschaft setzt das Unternehmen eine entsprechende Ankündigung vom Sommer um. Westfleisch reagierte damals damit auf die Berichte über skandalöse Arbeitsbedingungen der vorwiegend aus Osteuropa stammenden Werkvertragsarbeitern. Während der Hochzeit der Corona-Pandemie entwickelten sich der Westfleisch-Standort in Coesfeld und das Unternehmen Tönnies in Rheda-Wiedenbrück zu Pandemie-Hotspots. Auch am Westfleisch-Standort Oer-Erkenschwick wurden anfangs Dutzende Corona-Fälle registriert. Das Unternehmen am Hübelkamp reagierte aber sofort mit umfangreichen Hygienemaßnahmen und eigenen Tests und wurde für die erfolgreiche Eindämmung der Infektionszahlen vom Kreis-Gesundheitsamt sogar ausdrücklich gelobt.

Sechs Lohnstufen für Mitarbeiter in Oer-Erkenschwick

Der neue Tarifvertrag sieht für die neuen Mitarbeiter in Oer-Erkenschwick sechs Lohnstufen vor, wobei die niedrigste über dem gesetzlichen Mindestlohn liegen soll. In dieser Lohngruppe seien weniger als 20 Prozent der künftig insgesamt rund 7000 Westfleisch-Beschäftigten eingestuft, teilt das Unternehmen mit. NGG-Landeschef Mohamed Boudih, der den Vertrag mit ausgehandelt hat, ist mit dem Ergebnis zufrieden: „Aber es handelt sich bei der Einigung nur um einen Übergangstarifvertrag. Wir haben aber gemeinsam mit dem Unternehmen beschlossen, ab 19. Januar über ein ganzes Paket wichtiger Themen wie Urlaub, Weihnachtsgeld oder Altersvorsorge weiterzuverhandeln. Darüber hinaus erwarten wir von Unternehmen wie Westfleisch, Verantwortung für eine würdige Unterbringung der Arbeiter zu übernehmen. Dazu ist auf Bundesebene ein Gesetz in Vorbereitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz in Oer-Erkenschwick - Auto steht in Flammen
Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz in Oer-Erkenschwick - Auto steht in Flammen
Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz in Oer-Erkenschwick - Auto steht in Flammen
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der aktuell Infizierten steigt - höchster Inzidenzwert im Kreis
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der aktuell Infizierten steigt - höchster Inzidenzwert im Kreis
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der aktuell Infizierten steigt - höchster Inzidenzwert im Kreis
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck - am Schandfleck in Oer-Erkenschwick soll sich etwas tun
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck - am Schandfleck in Oer-Erkenschwick soll sich etwas tun
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck - am Schandfleck in Oer-Erkenschwick soll sich etwas tun
Corona-Krise bringt doppelte Arbeit und kein Verdienst - Reisebüro-Inhaberin kämpft ums Überleben
Corona-Krise bringt doppelte Arbeit und kein Verdienst - Reisebüro-Inhaberin kämpft ums Überleben
Corona-Krise bringt doppelte Arbeit und kein Verdienst - Reisebüro-Inhaberin kämpft ums Überleben
1,6 Kilo Drogen gefunden - jetzt sitzen drei Männer aus Oer-Erkenschwick in Untersuchungshaft
1,6 Kilo Drogen gefunden - jetzt sitzen drei Männer aus Oer-Erkenschwick in Untersuchungshaft
1,6 Kilo Drogen gefunden - jetzt sitzen drei Männer aus Oer-Erkenschwick in Untersuchungshaft

Kommentare