+
Archäologen des Landschaftsverbandes nehmen derzeit den Oerer Pastoratsgrund unter die Lupe.

Archäologische Schnittgrabung

Heimatkundler suchen nach Oerer Burg

OER-ERKENSCHWICK - Nicht nur Bauarbeiter sind aktuell auf dem Gelände des alten Oerer Pastorats aktiv. Dort werden bekanntlich zwei Gebäude für die Kinder- und Jugendeinrichtung Junikum gebaut. Auch der Heimatverein gräbt dort mit Unterstützung des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL).

Das Areal entlang der Klein-Erkenschwicker-Straße, kam Anfang der 1990er-Jahre in den Fokus der Heimatforschung als möglicher Standort der historischen „Burg Oer“. "Stadtgeschichtliche Bedeutung hat dieser Sitz der Herren von Oer dadurch, dass hierin die Keimzelle von Oer vermutet wird", berichtet Heimatverein-Schriftführer Jochen Röttger.

Der Standort des ursprünglichen Sitzes der Familie von Oer ist bisher nicht sicher bekannt. Zum einen gibt es den schon lange bekannten Standort nahe dem Kaninchenberg. Hier initiierte der Verein für Orts- und Heimatkunde 1964 auch eine Suchgrabung, um Klarheit über den Hügel zu bekommen – ohne Befund. Vielmehr kam 1991 von Kritikern des alten Standorts eine zweite Theorie auf, die sich primär auf eine Kartenanalyse stützt. Sie berufen sich auf die in alten Karten rund um das Pastorat eingezeichnete Gräfte.

Prüfung des Bauuntergrunds

Das jetzige Baugebiet ist daher besonders interessant. Zur Prüfung des Bauuntergrunds wurden von der Baufirma Schnitte ausgehoben, die danach von einem Grabungsteam der „LWL-Archäologie für Westfalen“ noch genauer untersucht und archäologisch erfasst werden. Eine Bodenplatte soll die Stelle versiegeln. So kann dort gegebenenfalls in Zukunft weiter geforscht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anwohner wundern sich: Wem gehören die wilden Pfauen in Sinsen?
Anwohner wundern sich: Wem gehören die wilden Pfauen in Sinsen?
Fehlstart abwenden - Bezirksliga-Absteiger SW Röllinghausen steht unter Druck
Fehlstart abwenden - Bezirksliga-Absteiger SW Röllinghausen steht unter Druck
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Rückruf bei Rewe: Lebensmittel birgt große Gefahren für Gesundheit
Rückruf bei Rewe: Lebensmittel birgt große Gefahren für Gesundheit

Kommentare