Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Oer-Erkenschwick nachts auf Streife.
+
Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Oer-Erkenschwick hatten am Wochenende viel zu tun.

Wochenend-Bilanz

Viel Arbeit für den Ordnungsdienst in Oer-Erkenschwick: Drei „Corona-Partys“ und „Verkehr“ in einem Barbetrieb

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Die Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) hatten am Wochenende in Oer-Erkenschwick viel zu tun. Jetzt werden hohe Bußgelder verhängt.

Am späten Samstagabend hatten Anwohner laute Musik aus einer Lagerhalle und einem benachbarten Gartenhaus an der Schachtstraße in Oer-Erkenschwick gemeldet. Polizei und KOD stellten dort Zusammenkünfte von jeweils zehn Personen aus mehreren Haushalten fest, die keine Maske trugen und sich auch nicht an Abstandsregeln hielten. Die Veranstaltungen wurden aufgelöst. „Auf den Einladenden warten nun ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro. Die Gäste müssen 250 Euro bezahlen“, erklärt Ordnungsamtsmitarbeiter Patrick Korat. Dasselbe gilt für die 16 Teilnehmer einer Grillparty am Sonntagnachmittag im Garten eines Hauses an der Klein-Erkenschwicker-Straße.

Bar-Betreiber aus Oer-Erkenschwick drohen nun 5.000 Euro Strafe

Bereits kurz vor dem Wochenende ist der KOD in einem Barbetrieb in Oer-Erkenschwick tätig geworden. Dort trafen die städtischen Mitarbeiter Getränke verzehrende Gäste an der Theke an. Die müssen sich nun auch auf ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro einstellen. Dem Betreiber drohen gar 5.000 Euro Strafe.

KOD stellt im Stadtpark von Oer-Erkenschwick keine Verstöße fest

Aber im Gegensatz zu Darstellungen in sozialen Netzwerken im Internet verlief darüber hinaus das Frühlingswochenende in Oer-Erkenschwick recht ruhig. „Ja, es war zeitweise an einigen Stellen in der Stadt recht voll. Das gilt zum Beispiel für den Stadtpark. Aber wir haben dort keine Verstöße festgestellt“, sagt Patrick Korat. Darüber hinaus ist das Ordnungsamt mehrfach auf Gruppen von Jugendlichen am Calluna-Spielplatz und vor Kaufland hingewiesen worden. „Aber das ist ein Katz-und-Maus-Spiel. Wenn die Betroffenen unseren Einsatzwagen bemerken, lösen sich die Gruppen sofort auf“, erläutert Korat. Informationen zur aktuellen Corona-Entwicklung in Oer-Erkenschwick gibt es hier.

Edeka und Kaufland in Oer-Erkenschwick haben ein Schutzkonzept

Viele Bürger äußerten im Internet zudem Zweifel, dass in der Neuen Mitte und bei Edeka in Oer-Erkenschwick die Coronaschutzbestimmungen eingehalten werden. „Aber das ist der Fall“, erläutert Patrick Korat. „Beide Unternehmen haben schlüssige Schutzkonzepte. Bei Kaufland wird der Zugang elektronisch überwacht und bei Edeka funktioniert das über die Einkaufswagen. Dennoch erwecken die Ladenpassage in der Neuen Mitte oder der Eingangsbereich bei Edeka manchmal einen Eindruck von Gedränge. Das sind aber Momentaufnahmen zu Stoßzeiten. Dagegen hilft kein Konzept“, erläutert der Ordnungsamts-Mitarbeiter. Wie und wo man seine Freizeit übers Einkaufen hinaus coronagerecht verbringen kann, darüber berichten wir hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Alle vier Stunden eine Straftat - Oer-Erkenschwick ist unsicherer geworden
Alle vier Stunden eine Straftat - Oer-Erkenschwick ist unsicherer geworden
Alle vier Stunden eine Straftat - Oer-Erkenschwick ist unsicherer geworden
Ansturm bleibt aus - das sagen Einzelhändler aus Oer-Erkenschwick zu den neuen Corona-Lockerungen
Ansturm bleibt aus - das sagen Einzelhändler aus Oer-Erkenschwick zu den neuen Corona-Lockerungen
Ansturm bleibt aus - das sagen Einzelhändler aus Oer-Erkenschwick zu den neuen Corona-Lockerungen
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Seniorenstift ist wieder coronafrei - Inzidenzwert steigt auf 76,4
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Seniorenstift ist wieder coronafrei - Inzidenzwert steigt auf 76,4
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Seniorenstift ist wieder coronafrei - Inzidenzwert steigt auf 76,4
435.000 Euro kostete die Sanierung des Waldfriedhofs - Zahl alternativer Bestattungsformen steigt
435.000 Euro kostete die Sanierung des Waldfriedhofs - Zahl alternativer Bestattungsformen steigt
435.000 Euro kostete die Sanierung des Waldfriedhofs - Zahl alternativer Bestattungsformen steigt
Eine berühmte Maus wird 50 Jahre alt - warum die Kleingärtner aus Oer-Erkenschwick gratulieren
Eine berühmte Maus wird 50 Jahre alt - warum die Kleingärtner aus Oer-Erkenschwick gratulieren
Eine berühmte Maus wird 50 Jahre alt - warum die Kleingärtner aus Oer-Erkenschwick gratulieren

Kommentare