Physiklehrerin Ulrike Gawliczek sowie Schulleiter Christian Huhn gratulierten Hannah Krollik (10, Klasse 5b), Noah Krollik (13, 7c), Noah Knillmann (11, 6b), Lena Gesing (12, 6b), Florian Stubbe (11, 5b) und Evamarie Raulf (14, 9b) zum Gewinn des „PiA-Pit-Preises“.
+
Physiklehrerin Ulrike Gawliczek sowie Schulleiter Christian Huhn gratulierten Hannah Krollik (10, Klasse 5b), Noah Krollik (13, 7c), Noah Knillmann (11, 6b), Lena Gesing (12, 6b), Florian Stubbe (11, 5b) und Evamarie Raulf (14, 9b) zum Gewinn des „PiA-Pit-Preises“.

Experimente

„PiA“ macht fit in Physik - sechs Gymnasiasten aus Oer-Erkenschwick mit Preis ausgezeichnet

  • Regine Klein
    vonRegine Klein
    schließen

Sechs Schülerinnen und Schülern wurde der PiA-Pit-Preis des Willy-Brandt-Gymnasiums überreicht. Die Kinder haben im Advent Experimente gemacht.

Wenn sich Schallwellen mit Hilfe von Klopapierrollen erforschen lassen, und zur Erklärung physikalischer Unterschiede Sirup herhalten darf, dann macht Physik Spaß. So auch den sechs Schülerinnen und Schülern des Willy-Brandt-Gymnasiums in oer-Erkenschwick, die jetzt mit einem Preis ausgezeichnet wurden. Zum zweiten Mal nahm das Gymnasium an der bundesweiten Aktion „PiA – Physik im Advent“ teil. Ausgelobt wurde der schulinterne „PiA-Pit-Preis“ (Pit = Physik ist toll), und zu gewinnen gab es auch etwas. Mitmachen durften alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9. „Wobei der Zuspruch bei den jüngeren Schülern noch größer war“, erläutert Physiklehrerin und Initiatoren am WBG, Ulrike Gawliczek. Die zum ersten Mal 2019 probeweise mit drei Klassen an „PiA“ teilnahm. Die Siegerehrung musste coronabedingt ausfallen, und wurde jetzt nachgeholt.

Gutscheine von Geschäften aus Oer-Erkenschwick

„PiA“ soll Kindern spielerisch den Spaß am Experimentieren vermitteln. An jedem Tag im Advent können die Kinder daheim ein Experiment machen, um dazu eine Frage zu beantworten, und damit Punkte sammeln. „Für die Experimente braucht man lediglich haushaltsübliche Dinge“, erläutert Gawliczek. Und die Schüler des Gymnasiums waren mit Begeisterung bei der Sache, im (Video-)Unterricht wurde fleißig diskutiert und Tipps ausgetauscht. „Es hat richtig viel Spaß gemacht. Wir konnten neue Sachen lernen“, erzählt Noah Knillmann aus Oer-Erkenschwick, der ebenfalls zu den Gewinnern des „PiA-Pit-Preises“ gehört. Er hatte wie Hannah Krollik, Florian Stubbe, Lena Gesing, Evamarie Raulf (2019/2020) und Noah Krollik (2019), die höchsten Punktzahlen erreicht. Teilweise sogar die Höchstpunktzahl von 24. Zur Belohnung gab es Urkunden und Gutscheine im Gesamtwert von 100 Euro. „Bedingung war aber, dass der Gutschein von einem örtlichen Geschäft stammt. Von welchem, durften sich die Kinder selbst aussuchen. „Wir möchten so den örtlichen Handel unterstützen“, erklärt Gawliczek.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Politiker diskutieren: Das soll gegen „Tretminen“ helfen - Ekelfund auf Spielplatz in Oer-Erkenschwick
Politiker diskutieren: Das soll gegen „Tretminen“ helfen - Ekelfund auf Spielplatz in Oer-Erkenschwick
Politiker diskutieren: Das soll gegen „Tretminen“ helfen - Ekelfund auf Spielplatz in Oer-Erkenschwick
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Sieben Neuinfektionen gemeldet - Inzidenzwert steigt wieder an
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Sieben Neuinfektionen gemeldet - Inzidenzwert steigt wieder an
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Sieben Neuinfektionen gemeldet - Inzidenzwert steigt wieder an
14-jährige Fiona aus Oer-Erkenschwick ist wieder da
14-jährige Fiona aus Oer-Erkenschwick ist wieder da
14-jährige Fiona aus Oer-Erkenschwick ist wieder da
Kommunaler Ordnungsdienst im Corona-Dauereinsatz - Bußgelder in Höhe von 53.000 Euro verhängt
Kommunaler Ordnungsdienst im Corona-Dauereinsatz - Bußgelder in Höhe von 53.000 Euro verhängt
Kommunaler Ordnungsdienst im Corona-Dauereinsatz - Bußgelder in Höhe von 53.000 Euro verhängt
Jetzt ist die Katze aus dem Sack - so soll das neue Maritimo-Freibad in Oer-Erkenschwick aussehen
Jetzt ist die Katze aus dem Sack - so soll das neue Maritimo-Freibad in Oer-Erkenschwick aussehen
Jetzt ist die Katze aus dem Sack - so soll das neue Maritimo-Freibad in Oer-Erkenschwick aussehen

Kommentare