+
Martin Engler (Sänger der Band Mono Inc.), Joline Tollkamp, Joline Albrecht, Hannah Meyer, Joachim Witt (v.l.) sowie kniend Alina Wiese vor dem Auftritt vor 7 000 Zuhörern in Gelsenkirchen. Foto: Privat

Premiere

Festival-Auftritt für vier Mädchen

OER-ERKENSCHWICK - Es kann der Beginn einer Show-Karriere sein. Am Samstag stehen Joline Tollkamp, Joline Albrecht, Hannah Meyer und Alina Wiese beim M'era Luna Festival in Hildesheim mit Joachim Witt und der Gothic-Rock-Band „Mono Inc.“ vor 20 000 Fans auf der Bühne.

„Entstanden ist der Kontakt dadurch, dass ich im Bereich Fanarbeit für die Hamburger Band „Mono Inc.“ tätig bin. Die Gruppe hat mich angesprochen, ob nicht meine Tochter Alina und ein paar Freundinnen von ihr – alle zwischen zwölf und 14 Jahre jung – Lust hätten, für ein paar Auftritte den Gesangspart des Mädchenchores zu übernehmen“, erzählt Jörg Wiese (44). Es folgte der Auftritt mit einem ersten Song und der Band sowie dem bekannten Sänger und Schauspieler Joachim Witt. Der Titel „Kein Weg zu weit“ erscheint auf der neuen CD „Nimmermehr“ von Mono Inc. Die Scheibe ist vom heutigen Freitag an im Handel erhältlich. Eine Woche später erscheint der Titel dann auch als Single. Livepremiere hatte das Lied vor 5 Wochen beim „Blackfield Festival“ in Gelsenkirchen. Hier waren die Mädels aus Oer-Erkenschwick zum ersten Mal bei einem öffentlichen Auftritt dabei. Sie übernahmen den Gesangspart des Mädchenchores vor 7 000 Besuchern. Weitere Auftritte mit dem Mädchen-Quartett vom Stimberg sind im Rahmen der Tournee zur CD von Joachim Witt und der Band im November und Dezember dieses Jahres geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
SV Herta kommt mit blauem Auge davon, blutiger Streit in Recklinghausen, Polizeieinsatz in Marl
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen

Kommentare