Ein ADAC-Rettungshubschrauber schwebt über der Clemens-Höppe-Schule
+
Ein ADAC-Rettungshubschrauber ist an der Clemens-Höppe-Grundschule in Oer-Erkenschwick gelandet

Rettungshubschrauber gelandet

Frau (78) schläft im Awo-Seniorenzentrum in Oer-Erkenschwick beim Rauchen ein - plötzlich brennt es

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

An der Rapener Clemens-Höppe-Grundschule ist um 14.30 Uhr ein Rettungshubschrauber gelandet. Das ist in Oer-Erkenschwick passiert.

Update, 16.52 Uhr: Mittlerweile liegt auch eine schriftliche Stellungnahme der Arbeiterwohlfahrt (Awo) vor. Darin heißt es wörtlich: „In einem Bewohnerzimmer des Seniorenzentrums „Auf dem Kolven“ kam es am späten Mittag des 4. Dezembers zu einem Brand. Eine Bewohnerin ist vermutlich während des Rauchens in einem Sessel eingeschlafen und hat sich dabei selbst in Brand gesetzt. Eine Pflegekraft wurde durch Schreie der Bewohnerin auf das Unglück aufmerksam und hat den Brand sofort gelöscht. Durch das beherzte Eingreifen der Mitarbeiterin wurde verhindert, dass der Brand auf andere Bereich übergreifen konnte. Andere Personen waren dadurch auch zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Die Bewohnerin wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Leiter der Einrichtung Peter Gumprich und die Regionalleiterin Gabriele Borchmann sowie alle Mitarbeiter und Bewohner fühlen mit der Verunglückten und hoffen auf baldige Genesung. Vor Ort waren Polizei und Feuerwehr tätig. „Die Polizei hat bereits Fremdverschulden ausgeschlossen und auch das Bewohnerzimmer schon wieder freigegeben“, sagt die für Oer-Erkenschwick zuständige Regionalleiterin Gabriele Borchmann.

Frau aus Oer-Erkenschwick in Spezialklinik nach Bochum geflogen

Update, 14.54 Uhr: Jetzt liegen weitere Informationen zu dem Einsatz der Luftrettung in Rapen vor: Bei einer 78-jährigen Bewohnerin in dem Rapener Altenheim soll sich beim Rauchen am Tisch das Platzset entzündet haben. Die Frau erlitt Verbrennungen und wird mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen.

Update, 14.40 Uhr: Wie die Leitstelle der Feuerwehr bestätigt, wurde die Luftrettung wegen eines internistischen Notfalls im benachbarten Awo-Seniorenzentrum angefordert. Das geschieht in den Fällen, wenn der Notarzt am Boden wegen anderer Einsätze nicht schnell genug verfügbar ist. Erst vor wenigen Tagen war der Rettungshubschrauber in Recklinghausen im Einsatz.

Unsere Erstberichterstattung aus Oer-Erkenschwick

Gegen 14.30 Uhr wurden die Bewohner des Ortsteils Rapen in Oer-Erkenschwick vom „Knattern“ eines Hubschraubers aufgeschreckt. Der ADAC-Rettungshubschrauber kreiste in niedriger Höhe über dem Ortsteil und ging schließlich an der Clemens-Höppe-Grundschule nieder. Was passiert ist, ist noch nicht bekannt. Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Feuerwehr rückt wegen Kellerbrand aus - das ist an der Schachtstraße passiert
Feuerwehr rückt wegen Kellerbrand aus - das ist an der Schachtstraße passiert
Feuerwehr rückt wegen Kellerbrand aus - das ist an der Schachtstraße passiert
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet drei weitere Todesfälle
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet drei weitere Todesfälle
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet drei weitere Todesfälle
Entlastung für Familien und Vereine in Oer-Erkenschwick - das plant die Stadt
Entlastung für Familien und Vereine in Oer-Erkenschwick - das plant die Stadt
Entlastung für Familien und Vereine in Oer-Erkenschwick - das plant die Stadt
Im Matthias-Claudius-Zentrum werden die Spritzen knapp - so läuft die größte Impfaktion in Oer-Erkenschwick
Im Matthias-Claudius-Zentrum werden die Spritzen knapp - so läuft die größte Impfaktion in Oer-Erkenschwick
Im Matthias-Claudius-Zentrum werden die Spritzen knapp - so läuft die größte Impfaktion in Oer-Erkenschwick
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant

Kommentare