Rettungswagen, Löschfahrzeuge und Streifenwagen der Polizei stehen nach einer Schießerei an der Ludwigstraße.
+
Die Schießerei an der Ludwigstraße in Oer-Erkenschwick sorgte bundesweit für Aufsehen.

Jahresrückblick

Von dicken Strichen und dünnem Eis - diese Fälle aus Oer-Erkenschwick landeten vor Gericht

  • Werner von Braunschweig
    vonWerner von Braunschweig
    schließen

Ein dicker Schlussstrich und dünnes Eis kurz vor dem Ende eines Missbrauchsprozesses - diese Sachverhalte aus Oer-Erkenschwick haben die Gerichte beschäftigt.

Im Februar setzte das Bochumer Landgericht einen dicken (Schluss-)Strich unter die spektakulär gefilmte Schießerei an der Ludwigstraße in Oer-Erkenschwick, bei der schon vor zweieinhalb Jahren ein Anwohnervideo „viral“ gegangen war. Was hier aber nichts anderes heißt als dass es im Internet zigfach geklickt oder geteilt worden ist. Drei Brüder aus Oer-Erkenschwick wurden in einem vom Bundesgerichtshof (BGH) angeordneten zweiten Prozess doch noch allesamt zu Bewährungshaftstrafen verurteilt. Das Urteil gegen den damaligen Pistolenschützen „Hamad45“ (sechs Jahre drei Monate Haft) spielte im zweiten Prozess keine Rolle mehr – es war vom BGH zuvor als einwandfrei bestätigt worden.

Haftstrafen für Schmuggler aus Oer-Erkenschwick

Die schwindelerregendsten Zahlen produzierte im Frühsommer ein Schmuggelprozess: 32 Millionen nachgemachte Zigaretten mit mehr als fünf Millionen Euro Steuerabgabeschaden brachten zwei Männern aus Oer-Erkenschwick und Herten vier Jahre und elf Monate beziehungsweise vier Jahre und vier Monate Haft ein. Die Angeklagten hatten gestanden, in Geschäfte mit Schmuggelzigaretten der Marke L&M verwickelt gewesen zu sein, die von Polen aus ins Ruhrgebiet gebracht und zu einem Bruchteil des Originalpreises verkauft worden sind. Die Polizei hatte drei Jahre lang ermittelt, bevor 2019 zugeschlagen wurde.

Standpauke für Geschäftsführer aus Oer-Erkenschwick

Eine knallharte Standpauke musste sich im September ein Ex-Geschäftsführer eines Pflegevereins (zwei Jahre und acht Monate Haft) anhören. „Niederträchtig“, „schamlos“, „rechtsfeindlich“: Richter Carsten Schwadrat nahm in der Urteilsbegründung kein Blatt vor den Mund: Hätte der wegen Untreue in 261 Fällen verurteilte Mann aus Oer-Erkenschwick auf seinem Platz irgendwohin versinken können, er hätte es wohl sofort getan. Der Ex-Geschäftsführer hatte jahrelang über die Vereins-Kreditkarte Bargeld abgehoben und auch Urlaubsreisen, Massagebehandlungen, Bundesligakarten, Weihnachtsgeschenke, ja sogar seine eigene Geburtstagsfeier sowie eine Waschmaschine und zwei Taschenfederkernmatratzen darüber bezahlt. Schaden laut Urteil: mindestens 128.000 Euro.

Oer-Erkenschwick: Gericht muss im Missbrauchsprozess aufs Tempo drücken

Auf dünnem Eis steht das Prozessende des seit Juni 2020 laufenden Prozesses im Vermisstenfall Marvin, dem aus einer Wohngruppe in Oer-Erkenschwick verschwundenen und nach zweieinhalb Jahren in Recklinghausen im Schrank eines vorbestraften Sexualstraftäters entdeckten Jungen. Nach Monaten voller Unstimmigkeiten über die Vernehmungsform (mit oder ohne Anwesenheit des Angeklagten im Saal), dauert aktuell die Befragung Marvins bereits drei komplette Sitzungstage und wird im Januar 2021 fortgesetzt. Im Anschluss daran ist das Gericht schon nahezu gezwungen für ein Urteil aufs Tempo zu drücken: Denn aufseiten einer unverzichtbaren Prozessbeteiligten stehen Mutterschutz und die Geburt eines „Corona-Babys“ schon deutlich sichtbar bevor. Nicht völlig undenkbar also, dass der gesamte Prozess noch einmal mit neuer Gerichtsbesetzung ganz von vorne beginnen muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Oer-Erkenschwicker stellt Eilantrag gegen 15-Kilometer-Regel - Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt
Oer-Erkenschwicker stellt Eilantrag gegen 15-Kilometer-Regel - Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt
Oer-Erkenschwicker stellt Eilantrag gegen 15-Kilometer-Regel - Kläger war selbst an Covid-19 erkrankt
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zehn weitere Gesundete
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zehn weitere Gesundete
Coronavirus in Oer-Erkenschwick: Kreis-Gesundheitsamt meldet zehn weitere Gesundete
SEK-Einsatz an der Sterngasse in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
SEK-Einsatz an der Sterngasse in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
SEK-Einsatz an der Sterngasse in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Neue Feuer- und Rettungswache in Oer-Erkenschwick - so ist der acht Mio. Euro teure bauliche Ablauf geplant
Nach Flaschen-Attacke: 42-Jährigem aus Oer-Erkenschwick droht die Psychiatrie
Nach Flaschen-Attacke: 42-Jährigem aus Oer-Erkenschwick droht die Psychiatrie
Nach Flaschen-Attacke: 42-Jährigem aus Oer-Erkenschwick droht die Psychiatrie

Kommentare