+
Spaß am Rollkunstlauf: Die Sportler des RSC Solidarität bewiesen Anmut und Grazie bei ihrem Schaulaufen. Die Zuschauer in der Willi-Winter-Halle belohnten es mit langem Applaus.

RSC Solidarität

Glanzvolles Schaulaufen

OER-ERKENSCHWICK - Liebevoll gestaltete Bühnenbilder, ambitionierte Choreographien – der Rollsportclub (RSC) Solidarität hat mit seinem Schaulaufen ein Glanzlicht gesetzt.

Die beiden Veranstaltungen in der Willi-Winter-Halle waren nahezu ausverkauft. „Moglis Dschungelabenteuer“ im zweiten Teil war der Höhepunkt eines Schaulaufens, das reichlich Applaus erntete. Die Geschichte vom Menschenkind „Mogli“ (Melina Jacob), das im Dschungel vom schwarzen Panther Baghira (Svenja Kock) entdeckt wird, begeisterte alle Zuschauer. Spannung ist garantiert, als Shirkan, der blutrünstige Tiger (Carina Röttger) in das Revier der Wölfe eindringt und Mogli töten will… Doch das Dschungelabenteuer allein war nicht der Garant für den Erfolg der Veranstaltungen am Samstag und Sonntag. „Buntes Programm“, war der 75-minütige erste Teil überschrieben, in dem 48 RSC-Mitglieder ihr Können auf Rollen demonstrierten.

Fazit nach Veranstaltungen, in denen viel Herzblut und Training steckte: Zufriedene Zuschauer, volles Haus, lange Schlangen an Kuchen- und Würstchentheke. Das nächste Schaulaufen darf kommen…

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Schleusenpark: Dieses Unternehmen hat als erstes mit dem Bau begonnen
Schleusenpark: Dieses Unternehmen hat als erstes mit dem Bau begonnen
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten

Kommentare