Auf der Spur von Storch und Heckrind

NABU Lädt zum Spaziergang durch die Lippe-Auen ein

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Der Auftakt zur neuen Spaziergang-Reihe des Naturschutzbundes (NABU) Ostvest durch die Oer-Erkenschwicker Haard war ein voller Erfolg. 50 Teilnehmer aus dem gesamten Vest konnte Naturschützer Ulrich Kamp begrüßen. Nun ist auch der zweite Rundgang für den 7. Juni terminiert.

Das nächste Ziel sind die renaturierten Lippeauen hinter dem Haus Vogelsang in Datteln-Ahsen. „Also was erwartet uns dort?“, fragt Ulrich Kamp und erklärt in seiner gewohnt spitzbübischen Art: „Also die Lippe ist immer noch da, und Störche und Heckrinder sind auch nicht direkt eine Neuheit, aber in dem Gelände wurde umfassend mit schwerem Gerät gearbeitet. Die Lippe sollte sich wieder zurückentwickeln zu dem Fluss, der einstmals seinen Weg jährlich selbst bestimmte. Die neuen Arme wurden von den Wasservögeln bereits angenommen.“

Strenge Regeln im Naturschutzgebiet

Anfahrt von Oer-Erkenschwick: Der Ahsener Straße bis zum Ortseingang Ahsen folgen. Nach der Kanalbrücke an der Ampel rechts fahren und 200 Meter danach links in den Vogelsangweg. Anfahrt von Datteln: Nach der ersten Kanalbrücke nach 400 Metern rechts in den Vogelsangweg fahren (Schildern HVG Haus Vogelsang folgen). Anfahrt von Haltern-Flaesheim: Die erste Ampel in Ahsen überqueren und nach 200 Metern links in den Vogelsangweg fahren.

Da es sich um ein Naturschutzgebiet handelt, müssen bestimmte Regeln zum Nichtbetreten einiger Bereiche strikt eingehalten werden. Außerdem müssen Hunde in dem gesamten Gebiet – und folglich auch auf dem Rundgang – an der Leine geführt werden. Und Ulrich Kamp gibt den Teilnehmern den guten Rat: „Es sind zwar keine Berge zu besteigen, aber bequeme Schuhe, die wanderfähig sind, sollten schon vorhanden sein.“ Treffpunkt ist am Freitag, 7. Juni, um 15 Uhr am Haus Vogelsang am Vogelsangweg in Datteln-Ahsen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand - Teil 20
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand - Teil 20
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt

Kommentare