Die Grünen-Politikerin Silke Krieg
+
Silke Krieg: Bewirbt sich die Grünen-Politikerin um eine weitere Amtszeit als stellvertretende Bürgermeisterin?

Konstituierende Ratssitzung

Nach elf Jahren als Vize-BM in Oer-Erkenschwick: Tritt Silke Krieg von den Grünen wieder an?

  • Jörg Müller
    vonJörg Müller
    schließen

Länger als ein Jahrzehnt war Silke Krieg stellvertretende Bürgermeisterin in Oer-Erkenschwick. Bewirbt sie sich erneut um das Amt?

Bis jetzt war es unklar, aber nun steht fest: Die Grünen-Politikerin Silke Krieg aus Oer-Erkenschwick tritt während der konstituierenden Ratssitzung am Montag, 2. November, ab 15 Uhr in der Stadthalle nicht mehr zur Wiederwahl als stellvertretende Bürgermeisterin von Oer-Erkenschwick an. „Das ist aussichtslos, und deshalb lasse ich es“, sagt die 55-Jährige auf Nachfrage.

Listenverbindung von CDU und SPD in Oer-Erkenschwick möglich

Silke Krieg, die vor elf Jahren überraschend Vize-Bürgermeisterin von Oer-Erkenschwick und vor fünf Jahren als solche wiedergewählt wurde, geht mit Blick auf den 2. November davon aus, dass CDU und SPD eine Listenverbindung eingehen werden. Zusammen kommen beide Fraktionen auf 26 Stimmen und haben damit eine satte Mehrheit - auch zur Wahl der beiden stellvertretenden Bürgermeister. „Und ich möchte auf keinen Fall mit Stimmen der AfD ins Amt gewählt werden, deshalb habe ich auch mit Vertretern anderer Parteien erst gar nicht gesprochen“, erläutert Silke Krieg.

Elf Jahre Vize-BM in Oer-Erkenschwick haben Spaß gemacht

Der Grünen-Politikerin haben die zurückliegenden elf Jahre in ihrem Amt in Oer-Erkenschwick viel Spaß gemacht. „Ich durfte viele interessante Oer-Erkenschwicker kennenlernen, die mich sehr beeindruckt haben“, sagt Silke Krieg, die nicht nur im Stadtrat, sondern auch im Kreistag aktiv ist. Dort fungiert sie als stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Für die zukünftige politsche Arbeit im neuen Stadtrat kann sich Silke Krieg eine Kooperation mit anderen Parteien gut vorstellen. Dazu wurde bereits auch erste Gespräche geführt.

CDU- und SPD-Bewerber haben in Oer-Erkenschwick gute Chancen

Nach jetzigem Stand der Dinge haben also CDU-Kandidatin Christina Hinz und Hannes Kemper von der SPD, die eine herbe Wahlschlappe hinnehmen musste, gute Aussichten, die beiden Positionen des stellvertretenden Bürgermeisters in Oer-Erkenschwick zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verkehrswende wird ausgebremst - 20 Teilnehmer bei Demonstration in Oer-Erkenschwick
Verkehrswende wird ausgebremst - 20 Teilnehmer bei Demonstration in Oer-Erkenschwick
Verkehrswende wird ausgebremst - 20 Teilnehmer bei Demonstration in Oer-Erkenschwick
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der aktuell Infizierten steigt - höchster Inzidenzwert im Kreis
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der aktuell Infizierten steigt - höchster Inzidenzwert im Kreis
Coronavirus in Oer-Erkenschwick - Zahl der aktuell Infizierten steigt - höchster Inzidenzwert im Kreis
Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz in Oer-Erkenschwick - Auto steht in Flammen
Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz in Oer-Erkenschwick - Auto steht in Flammen
Nächtlicher Feuerwehr-Einsatz in Oer-Erkenschwick - Auto steht in Flammen
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck - am Schandfleck in Oer-Erkenschwick soll sich etwas tun
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck - am Schandfleck in Oer-Erkenschwick soll sich etwas tun
Neue Ideen für altes Klemm-Dreieck - am Schandfleck in Oer-Erkenschwick soll sich etwas tun
Corona-Krise bringt doppelte Arbeit und kein Verdienst - Reisebüro-Inhaberin kämpft ums Überleben
Corona-Krise bringt doppelte Arbeit und kein Verdienst - Reisebüro-Inhaberin kämpft ums Überleben
Corona-Krise bringt doppelte Arbeit und kein Verdienst - Reisebüro-Inhaberin kämpft ums Überleben

Kommentare