So viele Menschen wanderten 2018 nach Deutschland ein - Zahlen überraschen

Die meisten Zuwanderer kommen vom Balkan

So viele Menschen wanderten 2018 nach Deutschland ein - Zahlen überraschen

Deutschland bleibt attraktiv für Zuwanderer: Auch im vergangenen Jahr sind mehr Menschen nach Deutschland gezogen als abgewandert.
So viele Menschen wanderten 2018 nach Deutschland ein - Zahlen überraschen
Rackete fordert: Europa soll halbe Million Flüchtlinge aus Libyen aufnehmen - Innenminister widerspricht

„Eine historische Verantwortung“

Rackete fordert: Europa soll halbe Million Flüchtlinge aus Libyen aufnehmen - Innenminister widerspricht
Rackete fordert: Europa soll halbe Million Flüchtlinge aus Libyen aufnehmen - Innenminister widerspricht
Von der Leyen kann auf Unterstürzung der Liberalen hoffen - Grüne bleiben bei ihrem „Nein“

Es geht los - Ihre Rede im Ticker

Von der Leyen kann auf Unterstürzung der Liberalen hoffen - Grüne bleiben bei ihrem „Nein“
Von der Leyen kann auf Unterstürzung der Liberalen hoffen - Grüne bleiben bei ihrem „Nein“

Er war unter Schröder Minister

Ex-Wirtschaftsminister Werner Müller gestorben
Ex-Wirtschaftsminister Werner Müller gestorben

Arbeitgeber kündigt Konsequenzen an

„Adolf H.“ auf der Autobahn: Trucker sorgt mit Nazi-Deko für Entsetzen - nun drohen Konsequenzen
„Adolf H.“ auf der Autobahn: Trucker sorgt mit Nazi-Deko für Entsetzen - nun drohen Konsequenzen

Nach Zitteranfällen

Paris-Besuch: Merkel bei Statement kurzatmig - Jetzt erklärt ihr Sprecher, was dahinter steckt
Paris-Besuch: Merkel bei Statement kurzatmig - Jetzt erklärt ihr Sprecher, was dahinter steckt

Großbritanniens Brexit-Wirtschaft

Durchschaut Boris Johnson seinen eigenen Brexit-Plan nicht? - von der Leyen schließt Brexit-Verschiebung nicht aus

Boris Johnson ist der Top-Favorit für die Nachfolge von Theresa May. Er wirbt für einen Brexit ohne Kompromisse, kann den Plan aber nicht erklären.
Durchschaut Boris Johnson seinen eigenen Brexit-Plan nicht? - von der Leyen schließt Brexit-Verschiebung nicht aus

Wikileaks-Gründer sitz Gefängnisstrafe ab

London lehnt Auslieferung Assanges bei drohender Todesstrafe ab
Großbritannien will Wikileaks-Gründer Julian Assange nicht an ein Land in dem ihm eine Todesstrafe droht ausliefern.
London lehnt Auslieferung Assanges bei drohender Todesstrafe ab

Rassismusvorwürfe

Demokratinnen verurteilen Trumps Attacken

Trump legt in seinen Beleidigungen gegen vier Demokratinnen nach, Rassismusvorwürfe lässt er an sich abprallen. Die Frauen wehren sich. Ein …
Demokratinnen verurteilen Trumps Attacken

SPD-Fraktionsvize

Lauterbach: Studie zu Krankenhaus-Schließungen überzogen

Laut einer Studie könnte die Patientenversorgung in Deutschland durch die Schließung von jedem zweiten Krankenhaus verbessert werden. …
Lauterbach: Studie zu Krankenhaus-Schließungen überzogen

Nach Krebskrankheit

Früherer Wirtschaftsminister Werner Müller gestorben

Er war Gerhard Schröders Wirtschaftsminister und galt als der letzte "Ruhrbaron": Jetzt ist Werner Müller im Alter von 73 Jahren gestorben. Seine …
Früherer Wirtschaftsminister Werner Müller gestorben

Bewerbungsrede in Straßburg

"Es lebe Europa": Von der Leyen appelliert an EU-Parlament

"Es lebe Europa": Von der Leyen appelliert an EU-Parlament

Nettozuwanderung

Deutschland wuchs 2018 um 400.000 Menschen

Deutschland bleibt attraktiv für Zuwanderer: Auch im vergangenen Jahr sind mehr Menschen nach Deutschland gezogen als abgewandert. Bei den …
Deutschland wuchs 2018 um 400.000 Menschen

Rüstungsexporte

Türkei größter Abnehmer deutscher Waffentechnik

Deutsche Rüstungsexporte in die Türkei sind hoch umstritten. Trotzdem steht der Nato-Partner bei den Kriegswaffenlieferungen derzeit an Nummer eins - …
Türkei größter Abnehmer deutscher Waffentechnik

Asyl in Deutschland beantragt

Neuer Streit mit Erdogan? Türkei fordert Auslieferung eines Asylsuchenden - EU kürzt Gelder

Die Türkei plant wohl eine Offensive in Nord-Syrien, um die Kurdengebiete unter Kontrolle zu bringen. Ein Deal mit US-Präsident Donald Trump ermöglicht das Vorgehen. Derweil steht es nicht gut um die Kreditwürdigkeit der Türkei.
Neuer Streit mit Erdogan? Türkei fordert Auslieferung eines Asylsuchenden - EU kürzt Gelder

Pegida-Demonstration

Mehrere Rechtsverstöße am Rande von Merkel-Besuch in Dresden

Sachsen bleibt ein schwieriges Pflaster für Bundeskanzlerin Angela Merkel. In Görlitz wird sie von Siemens-Mitarbeitern warm empfangen, in Dresden begegnet sie später Hass.
Mehrere Rechtsverstöße am Rande von Merkel-Besuch in Dresden

Irans Außenminister in den USA

UN besorgt über scharfe Bestimmungen für Sarif in New York

Teheran hat Gespräche mit Washington bislang an Bedingungen geknüpft - und tut das weiter. Nun ist Irans Außenminister für mehrere Tage in New York. Frei bewegen dar er sich nicht - und doch gibt es Gerüchte über Annäherungsversuche.
UN besorgt über scharfe Bestimmungen für Sarif in New York

Hitlergruß und Holocaust-Leugnung 

Mehrere Rechtsverstöße am Rande von Merkel-Besuch in Dresden
Mehrere Rechtsverstöße am Rande von Merkel-Besuch in Dresden

„Sind großzügig, aber ...“

Mit sofortiger Wirkung: Trumps Regierung schränkt Asylrecht an Grenze zu Mexiko ein

Donald Trumps USA haben „mit sofortiger Wirkung“ das Asylrecht an der Grenze zu Mexiko eingeschränkt. Die Debatte ähnelt teils jener um die Seenotrettung im Mittelmeer.
Mit sofortiger Wirkung: Trumps Regierung schränkt Asylrecht an Grenze zu Mexiko ein

Schwelende Auseinandersetzung zwischen USA, EU und Iran

Iran-Krise: Außenminister Sarif warnt Donald Trump vor "Spiel mit dem Feuer"

Seit Wochen schwelt der Konflikt zwischen Iran und dem Westen. Nachdem zuletzt ein iranischer Öltanker in Gibraltar festgesetzt wurde, gibt es erste Zeichen für Entspannung. 
Iran-Krise: Außenminister Sarif warnt Donald Trump vor "Spiel mit dem Feuer"

Frau aus dem Osten gesucht?

Merkel muss umbauen: Von der Leyen geht - jetzt könnte das Stühlerücken beginnen

Ursula von der Leyen kehrt der Bundespolitik den Rücken. Kanzlerin Angela Merkel stellt das vor neue Probleme - die Auswahl einer Nachfolgerin wird nicht einfach.
Merkel muss umbauen: Von der Leyen geht - jetzt könnte das Stühlerücken beginnen