Alternative Heilmethoden für häufig auftretende Beschwerden

Es gibt Symptome, unter denen eine Vielzahl an Bürgern leidet, dennoch ist oftmals keine Heilung in Sicht. Es werden jedoch immer wieder alternative Behandlungsmethoden entdeckt, die sich häufig als erstaunlich wirksam erweisen. Wir haben einige Ideen gesammelt.

Immer häufiger: Schlaflosigkeit oder Schlafprobleme

Nur ein in Deutschland gaben im Jahr 2016 bei einer Studie an, keine Probleme mit dem Ein- oder Durchschlafen zu haben. Die meisten anderen können schlecht einschlafen oder durchschlafen oder werden nachts von Schmerzen gequält. Eine , dass seit dem Jahr 2010 die Schlafstörungen bei Berufstätigen im Alter zwischen 35 und 65 Jahren um 66 Prozent zugenommen haben. Viele Betroffene gehen jedoch weder zu einem Arzt noch lassen sie sich krank schreiben. Die Einnahme von Schlafmitteln nimmt dadurch an Häufigkeit zu. Dabei nehmen rund ein Viertel der Betroffenen die Medikamente über einen Zeitraum von mehr als drei Jahren ein, was durch das Abhängigkeitspotenzial vieler Mittel als bedenklich einzuschätzen ist. Doch es gibt Alternativen.

Was sind die Ursachen für Schlafprobleme?

Man kann Symptome erst dann wirksam bekämpfen, wenn man deren wahre Ursachen aufgedeckt hat. Bei Schlafproblemen sind diese vielfältig und individuell. Der Schlaf bekommt in der Gesellschaft heute nicht mehr den Stellenwert, der ihm eigentlich zusteht. So wird abends nicht nur lange fern gesehen und am PC gearbeitet, viele Arbeitnehmer schalten nicht richtig abn sondern beschäftigen sich noch bis kurz vor der Schlafenszeit mit dem kommenden Arbeitstag. Auch Sorgen und Probleme halten viele Menschen nachts wach. Eines ist klar: Es ist nicht einfach, lange eingefahrene Verhaltensmuster zu ändern und so zu einem besseren Schlaf zu finden. Mit natürlichen Mitteln kann man diesen Prozess jedoch vereinfachen und dauerhaft einen neuen Lebensstil etablieren.

CBD Hanföl

Die Nutzung von ist recht neu, auch wenn Hanf schon seit vielen für die verschiedensten Zwecke genutzt wird. Doch die Pflanze ist vielen Restriktionen unterworfen, die erst in der letzten Zeit langsam gelockert werden. Hanföl berauscht nicht, kann jedoch vielfältige Symptome lindern, zum Beispiel Schlaflosigkeit, Einschlaf- oder Durchschlafprobleme. Es kann als Tropfen oder in Form von Kapseln eingenommen werden.

Lavendel

Auch Lavendel hat eine sehr beruhigende Wirkung und kann auf verschiedene Arten verabreicht werden, zum Beispiel als Tee, Badezusatz oder ätherisches Öl, das etwa in einem Lavendelkissen seine Wirkung hervorragend entfalten kann. Das Schöne ist, die unempfindliche Pflanze lässt sich ganz einfach selbst im Garten ziehen.

Baldrian

Baldrian beruhigt, lindert Stress und kann bei Schlafstörungen helfen. Dafür ist diese Pflanze schon seit vielen Generationen bekannt. Als Tee oder Tropfen kann sie ihre Wirkung voll entfalten. Baldrian macht nicht abhängig und ist wie Lavendel und Hanföl ein ganz natürliches Mittel.

Volkskrankheit Nummer 1: Schmerzen

Mehr als jeder vierte Deutsche leidet immer , der Rücken spielt dabei eine sehr große Rolle. Doch auch Kopfschmerzen und Probleme mit den Gelenken kommen häufig vor und beeinträchtigen das Leben der Betroffenen. Die Ursachen sind in einem veränderten Lebenswandel zu finden: Langes Sitzen auf der Arbeit, zu wenig Bewegung in der Freizeit und das Verschleppen von Beschwerden sind bei vielen Bürgern leider an der Tagesordnung. Auch hier gilt, dass das Hauptaugenmerk auf den Ursachen liegen sollte, denn allein die Symptome zu bekämpfen, macht wenig Sinn. Die Zusammenarbeit mit einem Arzt ist mehr sehr sinnvoll, denn die eigenmächtige Medikation mit Schmerzmitteln kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen. Es gibt einige natürliche Methoden, mit denen Schmerzen sich lindern lassen, doch natürlich sollte auch bei diesen Symptomen, sofern sie dauerhaft auftreten, über eine Änderung des Lebenswandels nachgedacht werden.

Hanföl

CBD Öl, das aus zertifizierten Hanfpflanzen gewonnen wird, ist auch bei Schmerzen jeglicher Art ein sehr wirksames, natürliches Mittel. Besonders gut hilft es bei entzündungsbedingten und krampfartigen Schmerzen. Es wird als Tropfen oder Kapsel eingenommen und erzeugt natürlich keinen Rausch – nur der krampflösende und schmerzlindernde Wirkstoff der Pflanze wurde herausgelöst.

Zwiebel

Bei Halsschmerzen, Ohrenschmerzen und Insektenstichen können Zwiebeln kleine Wunder wirken, weshalb sie schon seit Generationen zur Linderung solcher Beschwerden eingesetzt werden. Sie schwächen die Entzündung ab, wirken schmerzlindernd und bekämpfen Bakterien.

Pfefferminzöl

Wer häufig unter Kopfschmerzen leidet, sollte es einmal mit der Anwendung von Pfefferminzöl versuchen. Dieses wird auf den Schlägen verrieben, wirkt kühlend und hilft besonders bei Spannungskopfschmerzen. Es beeinflusst unter anderem den Serotoninspiegel und wirkt ebenso gut wie Paracetamol.

Rosmarin

Gegen die so häufig auftretenden Rückenschmerzen konnte sich Rosmarin schon oft bewähren. Viele wissen es nicht, doch das mediterrane Kraut ist viel mehr als ein Küchengewürz. Als Öl hilft es gegen Rückenschmerzen und Verspannungen, als Badezusatz regt es den Kreislauf an. Vorsicht ist jedoch bei Schwangeren geboten, denn Rosmarin kann Wehen auslösen.

Bewegung

Regelmäßige Bewegung, seien es ausgiebige Spaziergänge, ein , Yoga oder Pilates, Rad fahren oder sogar Kraftsport sind eines der wichtigsten Mittel gegen Schmerzen. Häufig werden die Beschwerden nämlich durch eine ungesunde Lebensweise mit zu wenig Bewegung ausgelöst. Durch das häufige Sitzen verspannen sich die Gelenke, zudem werden sie von den Muskeln viel weniger gestützt, als es nötig wäre. Doch die Muskeln sind nicht ausreichend trainiert und haben darum nicht die nötige Kraft, um stützend wirken zu können. Hier kann mit Bewegung einfach entgegen gearbeitet werden, wichtig ist jedoch in jedem Fall, dass man am Ball bleibt und den Sport zu einem festen Bestandteil des Lebens macht. Viele Betroffene bekommen bei Schmerzen eine Physiotherapie verschrieben und sollten sich an die Ratschläge des Therapeuten halten – auch über die Dauer der Behandlung hinaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
SV Hochlar verkauft sich teuer - TuS Haltern im Viertelfinale
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Mit "Stinke-Finger" durch den Stau - Polizei stoppt 54-Jährigen
Mit "Stinke-Finger" durch den Stau - Polizei stoppt 54-Jährigen
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab
Bierhoff kontert Hoeneß-Attacke - Bayern-Präsident feuert nächste Pfeile ab

Kommentare