+
Der Ford Focus Turnier in der Titanium-Ausstattung ist rund zehn Zentimeter länger als sein Vorgänger. Wir haben ihn getestet.

Fahrbericht

Ford Focus: Mehr Platz, weniger Knöpfe - so fährt sich der neue Kombi

  • schließen

Mehr als 16 Millionen Mal wurde der Ford Focus in den vergangenen 20 Jahren verkauft. Der Kompaktklässler ist ein echtes Weltauto. Wir haben ihn getestet.

Wenn man hinter dem Steuer des Focus Kombi Platz nimmt, spürt man bereits die deutlichen Veränderungen im Innenraum: Ford hat hier ordentlich aufgeräumt. Die verspielten Armaturen sind klaren, digitalen Anzeigen gewichen. Auch das Lenkrad wirkt nicht mehr so überfrachtet wie bei den Vorgängermodellen.

Der Ford Focus Turnier in der Titanium-Ausstattung ist rund zehn Zentimeter länger als sein Vorgänger. Wir haben ihn getestet.

Rund die Hälfte aller Knöpfe hat der Autohersteller aus Köln nach eigenen Angaben eingespart. Mit der vierten Generation des Focus hat Ford dem Dauerläufer ein großes Update verpasst: In unseren bequemen Ergonomie-Sitzen, die der Focus Titanium als Extra mitbringt, fühlen wir uns gleich wohl. Hier genießt man einen guten Überblick, obwohl wir die Parksensoren und die gute Rückfahrkamera beim Einparken nicht missen möchten. Schließlich ist der neue Kompaktkombi mit 4,67 m ganze zehn Zentimeter länger als sein Vorgänger.

Der Ford Focus Turnier in der Titanium-Ausstattung ist rund zehn Zentimeter länger als sein Vorgänger. Wir haben ihn getestet.

Das merkt man nicht nur in der ersten Sitzreihe. Auf den Rücksitzen genießen die Passagiere deutlich mehr Kopf- und Beinfreiheit. Und auch im Kofferraum lässt sich nun noch mehr Gepäck unterbringen: Bis zu 1620 Liter bei umgeklappten Rücksitzen schluckt der Focus. Die Sitze fallen übrigens auf Knopfdruck, die Heckklappe wird elektrisch bedient. 

Viel Technik im Cockpit 

In Sachen Technik hat die Ausstattungslinie Titanium ohnehin fast alles zu bieten, was der Markt in diesem Segment hergibt: Verkehrszeichenerkennung, Android-Auto und Apple-Car-Play, Navigation mit 3D-Umgebung, schlüsselloses Öffnen und Starten und vieles mehr gehören hier bereits zur Serienausstattung. 

Der Ford Focus Turnier in der Titanium-Ausstattung ist rund zehn Zentimeter länger als sein Vorgänger. Wir haben ihn getestet.

Gegen Aufpreis rüstet Ford dann auch ein Head-Up-Display (450 Euro), das B&O-Sound-Paket (700 Euro) oder einen Toter-Winkel-Assistenten nach (480 Euro). Das summiert sich im Falle unseres Testwagens am Ende auf die Summe von 34.115 Euro. Wer sich mit weniger Extras begnügt, erhält den Focus Turnier Titanium ab rund 27.000 Euro. Den Preis für das Einstiegsmodell beziffert Ford mit 18.700 Euro. 

Der Ford Focus Turnier in der Titanium-Ausstattung ist rund zehn Zentimeter länger als sein Vorgänger. Wir haben ihn getestet.

Doch wie schlägt sich der Focus 2019 auf der Straße? Hier konnte uns der Kombi voll überzeugen: Der 150-PS-Benziner mit 6-Gang-Getriebe und kurzen Schaltwegen entpuppt sich nicht als träge Familienkutsche, sondern als sportlicher Begleiter in allen Straßenlagen. Dass der Eco-Boost-Motor ein Dreizylinder ist, fällt allenfalls beim Beschleunigen durch das typische Röhren aus dem Motorraum auf. Als außergewöhnlich spritsparend erwies sich der „Eco“-Motor nicht: Bei sportlicher Fahrweise und Autobahngeschwindigkeiten um die 160 km/h verbrauchten wir auf unserem Langstreckentest über 700 km rund 7,2 Liter – das ist okay, mehr aber nicht. 

Der Ford Focus Turnier in der Titanium-Ausstattung ist rund zehn Zentimeter länger als sein Vorgänger. Wir haben ihn getestet.

Beim sparsamen Mix über Landstraßen und Autobahnen kommt man auf 6,3 Liter. Ford gibt einen Verbrauch von 5,5 Litern an. Dennoch dürfte der Focus als schicker Familienkombi ein ernst zu nehmender Gegner sein.

Tobias Ertmer

Das könnte Sie auch interessieren:

Was machen viele Autofahrer, um ihren Wagen im Winter von Eis und Schnee zu befreien? Genau, sie lassen den Motor warmlaufen. Allerdings drohen Geldstrafen.

Ein aufsteigendes Pferd im Logo. Ganz klar: das ist ein Ferrari oder doch ein Porsche? Welche Bedeutung das Wappen von Porsche hat, erklären wir Ihnen.

Mit diesem grandiosen Trick befreien Sie Ihre Autoscheiben in Sekundenschnelle von Frost - ganz ohne Eiskratzer. Alles was Sie brauchen, haben Sie schon zuhause.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare