+
In Nettetal hatte ein Polizist ein überraschendes Erlebnis mit einem Ehepaar.

Knöllchen

Ehepaar wird von Polizei gestoppt - dann teilt es richtig aus

Diesen Tag wird ein Polizist aus NRW nicht so schnell vergessen. Einem Pärchen aus den Niederlanden gab er einen Strafzettel und die reagieren anders als erwartet.

  • Beim Verlassen eines Kreisverkehrs setzten sie keinen Blinker.
  • Deshalb sollte ein niederländisches Paar in Nettetal ein Verwarngeld bezahlen.
  • Am Ende überraschten sie den Polizisten.

Als Polizist erlebt man oft Negatives, umso schöner ist es, wenn mal etwas unproblematisch abläuft – und dann auch noch bei einem Verkehrsdelikt. So etwas ist Ende Januar 2020 einem Beamten der Wache Nettetal passiert, als er einen Kreisverkehr überwachen musste.

Polizist stoppt Ehepaar: "Das wird ja ein teurer Einkauf"

Das Augenmerk lag dort auf Fehlern beim Abbiegen. Dies stelle häufig eine Unfallursache mit Radfahrern dar, erklärte die Kreispolizeibehörde Viersen in einer Pressemeldung. Bei besagter Verkehrsüberwachung kam es zu einem überraschenden Erlebnis.

Ein Ehepaar aus den benachbarten Niederlanden war zum Einkaufen in Nettetal und fiel im Kreisverkehr negativ auf. Beim Verlassen des Kreisels vergaß der Fahrer, den Blinker zu setzen. Prompt stellte der Polizist den Mann zur Rede und bot ihm ein Verwarngeld in Höhe von zehn Euro an. Statt sich darüber aufzuregen, ging seine Ehefrau Geld holen und kommentierte den Vorfall mit den Worten "Das wird ja ein teurer Einkauf".

Ehepaar überrascht Polizisten mit freundlichem Geschenk

Damit war aber noch nicht Schluss. Das Ehepaar bedankte sich freundlich für die kostenpflichtige Verwarnung. Der Beamte blieb verwundert zurück und fragte sich, ob sich die beiden einfach über die günstige Strafe gefreut hätten. In den Niederlanden sind für das Abbiegen ohne Blinker rund 100 Euro fällig.

Aber das war es offenbar nicht. Denn das Ehepaar kam nochmal zurück, um dem Polizisten im Dienst etwas Gutes zu tun. Sie brachten dem Beamten einen Kaffee und was Süßes mit. Sie erklärten laut der Kreispolizeibehörde Viersen, dass sie die Arbeit der Polizei begrüßen und für sinnvoll halten, auch wenn sie heute hätten bezahlen müssen.

Ebenfalls spannend: 50 Prozent der Deutschen können es nicht - Beherrschen Sie die hohe Kunst des Blinkens?

Wann müssen Sie im Kreisverkehr blinken?

Der Blinker führt auf deutschen Straßen immer wieder zu Problemen. Manche blinken bei jeder Gelegenheit, andere wissen nicht mal, wo sie ihn einschalten. Das gilt auch im Kreisverkehr*, dabei ist die Regelung recht klar.

Laut Straßenverkehrsordnung (StVO) darf beim Einfahren in den Kreisel nicht geblinkt werden. Der entsprechende Paragraph 8 Absatz 1a lautet:

"Ist an der Einmündung in einen Kreisverkehr Zeichen 215 (Kreisverkehr) unter dem Zeichen 205 (Vorfahrt gewähren) angeordnet, hat der Verkehr auf der Kreisfahrbahn Vorfahrt. Bei der Einfahrt in einen solchen Kreisverkehr ist die Benutzung des Fahrtrichtungsanzeigers unzulässig."

Erst beim Rausfahren müssen Autofahrer den Blinker setzen. Andernfalls weiß niemand, wohin Sie wollen. Achten Sie vor allem auf Fußgänger und Radfahrer. Diese haben laut StVO nämlich in der Regel Vorrang, wenn Sie aus dem Kreisel fahren.

Mehr erfahren: Kennen Sie den feinen Unterschied zwischen Parken und Halten?

Im Kreisverkehr falsch blinken – diese Strafen drohen

Wer sich nicht an die StVO hält, muss mit Verwarn- oder Bußgeldern rechnen. So auch im Fall des Kreisverkehrs. Wer ohne zu blinken den Kreisel verlässt, dem drohen zehn Euro Verwarngeld. Die gleiche Strafe gibt es für Autofahrer, die beim Einfahren in den Kreisverkehr den Blinker setzen.

Auch interessant: Parken - Was ist ein Werktag und gehört der Samstag auch dazu?

anb

*tz.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

So viel kosten Sie die zehn größten Verkehrssünden

1. Parken in der Feuerwehranfahrtszone
1. Parken in der Feuerwehranfahrtszone © ADAC Motorwelt
2. Spurwechsel oder abbiegen ohne zu Blinken
2. Spurwechsel oder abbiegen ohne zu Blinken © ADAC Motorwelt
3. Reißverschluss: Zu früh an Engstellen einfädeln
3. Reißverschluss: Zu früh an Engstellen einfädeln © ADAC Motorwelt
4. Bei schlechtem Wetter mit Nebelschlussleuchte fahren
4. Bei schlechtem Wetter mit Nebelschlussleuchte fahren © ADAC Motorwelt
5. Gute Sicht, freie Straße: Am Stoppschild nicht anhalten
5. Gute Sicht, freie Straße: Am Stoppschild nicht anhalten © ADAC Motorwelt
6. Parkscheinautomat kaputt: Nicht zahlen, einfach parken
6. Parkscheinautomat kaputt: Nicht zahlen, einfach parken © ADAC Motorwelt
7. Auf Parkplätzen immer auf die Regel "rechts vor links" vertrauen
7. Auf Parkplätzen immer auf die Regel "rechts vor links" vertrauen © ADAC Motorwelt
8. Hupen, weil der Vordermann nicht schnell genug losfährt
8. Hupen, weil der Vordermann nicht schnell genug losfährt © ADAC Motorwelt
9. Ein Abblendlicht defekt: Erst mal weiterfahren
9. Ein Abblendlicht defekt: Erst mal weiterfahren © ADAC Motorwelt
10. Musik im Auto voll aufdrehen
10. Musik im Auto voll aufdrehen © ADAC Motorwelt
 © ADAC Motorwelt

Lesen Sie hier: Keine Panik vorm mehrspurigen Kreisverkehr - So verhalten Sie sich richtig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand - Teil 20
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand - Teil 20
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt

Kommentare