Fahraufnahme eines BMW 440i xDrive Cabrio
+
Wie das Coupé trägt auch das BMW 440i Cabrio den hochumstrittenen Hochformat-Grill.

Macht richtig Laune

BMW 440i xDrive Cabrio im Test: Mit umstrittenem Grill – dafür endlich wieder mit ...

Zwei Generationen lang waren die offenen BMW-Modelle der 3er-/4er-Generation mit Stahl-Klappdach unterwegs. Beim neuen 4er Cabrio gibt’s endlich wieder eine Stoffmütze.

München – Es ist die richtige Wahl, dass das neue BMW 4er Cabrio nunmehr wieder mit einer echten Mütze unterwegs ist, die sich endlich auch während der Fahrt in knapp 20 Sekunden öffnen und schließen lässt. Bisher war dies wegen des anderen Verdeckmechanismus mit der sich nach hinten öffnenden Kofferraumklappe nicht möglich. Ab sofort also auf und zu während der Fahrt bis Tempo 50 – klasse, sinnvoll und dringend notwendig. Dabei geht es aber nicht nur um den Showeffekt auf den Flaniermeilen dieser Welt, sondern auch um Sicherheit und Komfort wegen des Öffnungs- oder Schließungsvorgangs. Aus dem Stand beschleunigt der über 1,9 Tonnen schwere Allradler BMW 440i xDrive dank seiner 275 kW (374 PS) und 500 Nm maximalem Drehmoment in knapp unter fünf Sekunden auf Tempo 100 – abgeregelt wird bei 250 km/h. Die Rückmeldung der präzisen Lenkung, die kraftvollen Bremsen und das direkte Gefühl zur Fahrbahn macht in dieser Klasse aktuell keiner besser als BMW, wie 24auto.de berichtet.

Das Einzige, was dem neuen BMW 4er Cabriolet anzulasten ist, bleibt das manuelle Windschott hinter den Vordersitzen. Das hält zwar selbst bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 km/h nervige Luftverwirbelungen aus dem geöffneten Innenraum, ist jedoch nach wie vor nur mit der Hand nach oben zu klappen. In ein modernes Cabriolet des Jahres 2021 mag diese Handarbeit nicht mehr so recht passen. Und dann wäre da natürlich noch der hochformatige Riesengrill, der heiß umstritten ist. Sicher ist die Mega-Niere nicht mehr ganz neu, doch bei jedem damit neu auf den Markt kommenden BMW regt sich im Netz massiver Widerstand – so wie zuletzt beim BMW iX. Am Ende werden die Verkaufszahlen zeigen müssen, ob die Kunden wirklich aufgrund des Grills zu einer anderen Marke greifen. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kompaktes SUV im Test: Citroën bleibt sich beim C3 Aircross treu
Kompaktes SUV im Test: Citroën bleibt sich beim C3 Aircross treu
Kompaktes SUV im Test: Citroën bleibt sich beim C3 Aircross treu
Citroën Berlingo: Darum überzeugt das Original unter den Hochdachkombis auch 2020
Citroën Berlingo: Darum überzeugt das Original unter den Hochdachkombis auch 2020
Citroën Berlingo: Darum überzeugt das Original unter den Hochdachkombis auch 2020

Kommentare