+

Beliebte Reisegebiete in Nordrhein-Westfalen für einen Wochenend-Trip

Die Tourismusbranche in Nordrhein-Westfalen befindet sich auf Wachstumskurs. 2018 hat das Bundesland erneut Rekorde verzeichnen können. Besonders beliebt bleibt NRW bei Kurzurlaubern.

Vor allem die Deutschen haben Nordrhein-Westfalen in den letzten Jahren als Reiseland für sich entdeckt. Mit Urlaubsregionen wie dem Sauerland und Teutoburger Wald, aber auch mit Metropolen wie Köln bietet das Land für ganz unterschiedliche Bedürfnisse attraktive Reiseziele. Das touristische Angebot schließt Radtouren und Wassersportangebote ebenso ein wie kulturelle Highlights, die sich vor allem auf Städte konzentrieren.

Eines der Topziele für den Kurzurlaub ist die Domstadt Köln. Köln besitzt ein reiches Kultur- und Nachtleben, sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und vielfältige Gastronomie. Zugleich gilt die Stadt als guter Ausgangspunkt für Ausflüge ins Umland. So können beispielsweise die Augustusburg und Falkenlust besucht werden. Familien, die Action suchen, sind im nahen Phantasialand gut aufgehoben.

In den letzten Jahren hat sich auch das beliebte Ruhrgebiet mehr und mehr zu einer frequentierten Urlaubsregion entwickelt und machte sich als Kulturlandschaft einen Namen. Gleich mehrere Ausflugsziele können während eines Wochenendes entdeckt werden. Neben der Zeche Zollverein gehört das Gasometer Oberhausen zu den Topzielen. Regelmäßig finden hier zudem Ausstellungen statt. In Duisburg ist ein Besuch des Landschaftsparks Nord empfehlenswert. Das Areal wurde der Natur zurückgegeben, die es nun Stück für Stück zurückerobert.

Die größte Auswahl bietet sich für Urlauber, die mit dem Auto anreisen. “Für Radtouristen bietet die Kölner Umgebung eine Reihe von Rad- und Wanderwegen.”, wie die Tourismusexperten der Region betonen. Wenn die Fahrräder nicht ins Auto passen, können ein Dachträger auf dem Auto oder ein Fahrradträger zum Transport dienen, notfalls können die Fahrräder oftmals auch vor Ort ausgeliehen werden. Viele Radwege führen direkt am Rhein entlang und bieten immer wieder die Möglichkeit Verschnaufpausen einzulegen.

Wer mit Auto, Dachträger und Fahrrad ins Ruhrgebiet reist, kann die Route der Industriekultur während einer Kurzreise nutzen. Die Zelle Zollern sowie die Kokerei Hansa können während einer Radtour besichtigt werden. Lohnenswert ist weiterhin ein Zwischenstopp beim Schiffshebewerk Henrichenburg. Das Kontrastprogramm zur ausgiebigen Radtour bietet Oberhausen mit dem Einkaufszentrum Centro, in dem sich Geschäfte unterschiedlichster Art befinden. Hier kann es sinnvoll sein, bereits zu Beginn mit einem Dachträger anzureisen, um das eingekaufte zusätzliche Gepäck des Urlaubs zu transportieren.

Steht während des Wochenend-Trips Entspannung an erster Stelle, ist das Sauerland ein hervorragendes Domizil. Bei Kurzurlaubern steht die Region rund um den Möhnsee hoch im Kurs. Der See lädt während des Sommers zum Baden und Entspannen ein.

Wassersportfreunde kommen beim Segeln auf ihre Kosten. Ein Höhepunkt des Sauerlands ist die Atta-Höhle. Das Höhlensystem in Attendorn ist das Größte zusammenhängende dieser Art in Deutschland. Es kann während einer ausgiebigen Entdeckungstour besichtigt werden. Das Sauerland gehört zu den Regionen Nordrhein-Westfalens, die auch während des Winters einen Besuch wert sind. Viele Skigebiete gelten als besonders schneesicher und bieten Pisten für Einsteiger und erfahrene Skifahrer.

Auf Schusters Rappen geht es auf der Winterberger Hochtour, die problemlos während eines Kurztrips entdeckt werden kann, vorbei an den Wanderdörfern des Sauerlandes. Auch der Rohthaarsteig, der als Fernwanderweg bekannt ist, kann in Teilen bei einem Kurztrip begangen werden.

Naturfreunde sind ebenso im Teutoburger Wald richtig. Bekannt ist Corvey, das als Welterbestätte der Unesco auch jedes Jahr internationale Touristen anlockt. Die Region beheimatet mehrere Luftkur- und Erholungsorte. Ein beliebtes Ausflugsziel sind die Externsteine. Die insgesamt 13 Sandsteinfelsen sind aufgrund ihrer imposante Höhe von teilweise bis zu 40 Metern überregional einen Besuch wert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
15-monatige Baustelle in Herten-Süd beginnt mit einer Vollsperrung
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Nach der Schlägerei in Vinnum: Ein weiterer Klub will nicht mehr gegen Herta spielen
Nach der Schlägerei in Vinnum: Ein weiterer Klub will nicht mehr gegen Herta spielen

Kommentare