+

So bleibt am Ende des Monats mehr Geld üblich

Die Deutschen gelten im Schnitt als ein sehr sparsames Volk.

So . Leider hat nicht jeder die Möglichkeit am Ende des Monats etwas auf die Seite zu legen, da das Gehalt so gerade eben zum Leben reicht. Doch oft gibt es selbst in solch einem Fall noch ein wenig Einsparpotential, damit in Zukunft auch ohne ein wenig Geld übrig bleibt.

Überprüfen Sie alle laufenden Verträge

Am meisten Geld können Sie sparen, wenn Sie wiederkehrende Ausgaben reduzieren. Schon eine Optimierung von 3 Verträgen um je 10€ im Monat sorgt für eine jährliche Entlastung von 360€. Klassische Ansatzpunkte sind dabei Strom- und Handyverträge. Die verschiedenen Anbieter haben regelmäßig attraktive Konditionen für Neukunden und sind bereit hier sogar noch Prämien für den Vertragsabschluss zu bezahlen. Gerade im Bereich Mobilfunk sind die Preise im Schnitt sowieso am Sinken, weshalb der Vertrag unbedingt in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden sollte. Aber auch beim Internetzugang in den eigenen vier Wänden gibt es häufig Einsparpotential. Den besten Tarif finden Kunden mit einem , denn dieser sucht nicht nur nach dem günstigsten Anbieter, sondern rechnet auch noch etwaige Wechselboni und andere Prämien mit ein. Wer ein Auto besitzt, sollte seine Autoversicherung pünktlich zur Kündigungsfrist Ende November überprüfen. In diesem können Kunden mit Wechselbereitschaft viel Geld sparen.

Führen Sie Buch über Ihre Ausgaben

Wenn Sie gar nicht so genau wissen, wofür Sie eigentlich einen Großteil Ihres Geldes ausgeben, dann sollten Sie für einen oder zwei Monate ein Haushaltsbuch führen. Kategorisieren Sie am Ende des Monats alle Ausgaben und überlegen Sie sich ob Sie bereit sind, in einem Bereich Abstriche zu machen. Bei viele Menschen wird ein großer Teil des Budgets für Essen ausgegeben. Besonders deutlich macht sich hier das Essen außer Haus bemerkbar. Aber auch im Bereich der Mobilität kann häufig eine Menge Geld gespart werden. So wird eine Änderung der Fahrweise den Spritverbrauch reduzieren. Wer häufig Carsharing nutzt kann überlegen, ob der ÖPNV möglicherweise eine günstigere, wenn auch unbequemere Alternative ist.

Sparen Sie am Anfang des Monats

Wenn Sie sich einen Überblick über Ihre Einnahmen und Ihre Ausgaben verschafft haben, müssen Sie Konsequenzen ziehen. Sollten Sie festgestellt haben, dass Sie einiges an Einsparpotential haben und gewillt sein dieses tatsächlich zu realisieren, dann sollten Sie entsprechende Maßnahmen ergreifen. Sparen Sie deshalb Ihre Sparrate immer dann, wenn Sie Ihr neues Gehalt bekommen. So ist dieses sofort von ihrem primär genutzten Bankkonto verschwunden und Sie haben nicht ständig das Gefühl, dass Sie noch deutlich mehr Geld für den Monat übrighaben. Viele Menschen tendieren dazu, ihr vorhandenes Budget auszureizen. Eine Anpassung an ein kleineres Budget ist deshalb deutlich einfacher, als einen ganzen Monat lang konsequent zu bleiben und das Budget nicht voll zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare