Haut Lockdown Pflege
+
Die Haut im Lockdown pflegen

Die Haut im Lockdown pflegen

Die Corona-Pandemie und der damit zusammenhängende Lockdown stellen nicht nur für das Gemüt eine große Herausforderung dar. Aufgrund der Ausgangssperre langweiligen sich viele Menschen im eigenen Zuhause, vielerorts kommt es zum Essen aus reinem Frust. Dazu gehören leider viel zu häufig zuckerhaltige und fettige Lebensmitteln wie Süßigkeiten und Kartoffelchips. Des Weiteren steigt die Anzahl der Alkoholeinheiten enorm in die Höhe.

Diese ungesunde Nahrungsweise macht sich nicht nur beim steigenden Gewicht bemerkbar, auch die Haut leidet darunter und wirkt fahl. Des Weiteren beansprucht das ständige Tragen der Maske über dem Mund und der Nase die Gesichtshaut und führt bei vielen zu Problemen wie trockenen Stellen und Unreinheiten. Darüber hinaus ist die Haut in den Herbst- und Wintermonaten generell gereizt. Die andauernde Heizungsluft und Trockenheit in den Innenräumen sowie die Kälte in Außenbereichen machen sie spröde und rissig. Deshalb ist die richtige Pflege in diesen schwierigen Zeiten umso wichtiger.

Die Haut mit Naturkosmetik pflegen
Gerade jetzt ist die beanspruchte Haut auf eine besonders sanfte Pflege angewiesen. Als Alternative zu den herkömmlichen Kosmetikprodukten mit Emulgatoren auf einer chemischen Basis, stellt Naturkosmetik auf einer pflanzlichen Grundlage eine gesunde Option dar. Dabei kommen weder Alkohol für die Konservierung noch sonstige Konservierungsstoffe zum Einsatz, genauso wenig wie synthetischen Parfümstoffe. Vielmehr werden die angenehm duftenden Pflegekreationen aus ätherischen Ölen mit einem natürlichen Ursprung hergestellt. Ein Vorreiter auf diesem Gebiet ist das Unternehmen Dr. Hauschka, welches seit 1935 Kosmetik aus Naturprodukten produziert. Die Angebotspalette reicht von dekorativer Kosmetik bis hin zu medizinischen Pflegeprodukten, die sich dem jeweiligen Hauttyp perfekt anpassen lassen. Idealerweise wird die natürliche Pflege im Set erworben, bei dem die einzelnen Produkte aufeinander abgestimmt sind. Hautpflege sollte die Haut zuerst reinigen, im Anschluss stärken und zum Abschluss umfassend pflegen. Eine besonders reichhaltige Nachtpflege beruhigt gereizte sowie trockene Haut und versorgt sie mit viel Feuchtigkeit.

Routinierte Pflege im Alltag
Bei der Naturkosmetik gibt es keine künstlichen Zusätze, welche die Haut auf Dauer auslaugen können. Als Grundlagen dienen zum Beispiel Rosen- und Mandelöl, mit harmonisierenden und kräftigenden Eigenschaften. Mangobutter in Bio-Qualität überzeugt mit einer zarten Konsistenz und tiefgehenden Pflegewirkung, sie wird aus dem Stein der tropischen Frucht erzeugt. Speziell im Lockdown ist das Einhalten einer persönlichen Routine bei der Hautpflege extrem wichtig, um ein gesundes und strahlendes Erscheinungsbild zu erhalten. Tagsüber ist das Reinigen mit einer milden Gesichtswaschcreme oder Reinigungsmilch empfehlenswert, um anschließend eine Tagescreme auf die saubere Haut aufzutragen. Bei der Pflege für die Nacht sind fettfreie Produkte zu bevorzugen, damit die Haut nachts ungestört atmen und sich regenerieren kann. Eine stärkende und belebende Pflege dient dabei als Unterstützung.

Gezielte Pflegemaßnahmen bei gereizter Haut einsetzen
Wenn die Haut bedingt durch den andauernden Stress, fehlende Bewegung an der frischen Luft und schlechte Ernährung besonders gereizt ist, braucht sie ganz gezielte Pflegemaßnahmen. In diesem Zusammenhang hat sich das Auftragen einer revitalisierenden Maske als hilfreich bewährt, welche über einen festgelegten Zeitraum einwirken kann. Auf diese Weise erhält die Gesichtshaut einen gleichmäßigen und frischen Teint, sie fühlt sich danach viel geschmeidiger an. Dank der qualitativ hochwertigen Naturkosmetik werden Hautirritationen schnell und zuverlässig gelindert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder zehn Tote zu beklagen, Inzidenz sinkt auf 52,8,  Fallzahlen kaum verändert, NRW holt alle Schüler in die Klassen zurück
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder zehn Tote zu beklagen, Inzidenz sinkt auf 52,8, Fallzahlen kaum verändert, NRW holt alle Schüler in die Klassen zurück
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Wieder zehn Tote zu beklagen, Inzidenz sinkt auf 52,8, Fallzahlen kaum verändert, NRW holt alle Schüler in die Klassen zurück
Polizei sperrt die Holtgarde halbseitig: Das ist im Ortsteil Rapen passiert
Polizei sperrt die Holtgarde halbseitig: Das ist im Ortsteil Rapen passiert
Polizei sperrt die Holtgarde halbseitig: Das ist im Ortsteil Rapen passiert
Erst der Braumfrevel, nun der komplette Verlust: Trauriges Ende von zwei alten Riesen
Erst der Braumfrevel, nun der komplette Verlust: Trauriges Ende von zwei alten Riesen
Erst der Braumfrevel, nun der komplette Verlust: Trauriges Ende von zwei alten Riesen
Gute Nachrichten: Kangal Jonny ist wieder da
Gute Nachrichten: Kangal Jonny ist wieder da
Gute Nachrichten: Kangal Jonny ist wieder da
Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken
Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken
Live-Talk zum Thema „Rettung oder Risiko: Wie sicher ist das Impfen?“, Bus brennt lichterloh, Termin-Shopping im Einzelhandel, Herkulesaufgabe für Apotheken

Kommentare