+

Festliche Outfits im Winter

Im Winter gibt es viele Anlässe, um sich festlich anzuziehen. Adventssonntage, berufliche oder private Weihnachtsfeiern, Weihnachten selbst, Silvester und Neujahr fordern nahezu dazu auf Kleider, Röcke, Blusen, Hemden und Anzüge zu tragen.

Für Männer ist die Farbauswahl meist gleich: Grau, Blau, Schwarz und Weiß gehen immer. Bei den Frauen sieht das schon anders aus. Trends variieren von Jahr zu Jahr und in jeder Saison sind andere Schnitte und Farben angesagt. Wie sieht es für den Winter 2018/2019 aus?

Der Schnitt

XXL und Oversized sind wieder angesagt. Alles ist groß und größer geschnitten. Das gilt für Röcke und Pullover genauso wie für Hosen und Blusen. Besonders die Kombination aus einer locker sitzenden Bluse und einer weit ausgestellten Marlene-Hose ist der ideale Begleiter für jeden Anlass. Es ist bequem und sieht chic aus. Weite Pullover lassen sich dagegen auch zu engeren Hosen wie einer Jeans tragen und bieten einen extra Kuschelfaktor.

Aber zu festlichen Anlässen sind traditionelle Schnitte immer eine Option. Der Griff zu feinen Stoffen in klassischen Schnitten ist und bleibt erlaubt. Damit ist man für jeden festlichen Anlass gut angezogen, ob es nun die Firmen-Weihnachtsfeier und eine private Silvesterparty ist. Bei Kleidern gilt allerdings immer der Grundsatz – weniger ist mehr – damit es seine Wirkung voll entfalten kann.

Farben und Muster

Klassische Weihnachtsfarben sind Rot und Grün. Rot ist (zum Glück) auch einer der Farbtrends für den Winter 2018, ebenso wie Lila, Gelb und Blau. Daneben gelten noch einige andere Töne als modisch. Diese Farben kann man nun beliebig miteinander kombinieren. Grundsätzlich sind für festliche Outfits gedeckte Farben wie Weiß, Beige, Schwarz oder Grau die perfekte Ergänzung, um ein kräftiges Rot, Blau oder Grün zu akzentuieren. Noch festlicher wird der Look mit einem Silberkontrast.

Karos überall: Das gilt auch im Winter. Karos kann man in den kommenden Monaten in den unterschiedlichsten Ausprägungen tragen. Das Muster gibt es auf Blazern, Hosen oder Blusen für Damen und vor allem auf Anzügen für Herren. Auch Animalprints sind nach wie vor beliebt, für die Festtage allerdings vielleicht etwas „too much“.

Passende Accessoires


Gerade im Winter sind lange Mäntel aus festen und dicht gewebten Stoffen ideal. Zum Glück erleben knöchellange Mäntel gerade ein Comeback und halten warm bei frostigen Minusgraden. Kuschlig wird es auch mit Jacken und Mänteln, die mit Kunstfell gefüttert sind. Meist handelt es sich um pflegeleichtes Synthetik Material.

Für Männer sind es besonders Socken und Krawatten, mit denen sie festliche Outfits etwas weihnachtlicher gestalten können: Hier ist die Auswahl groß und der Trend geht hin zu bunten und auffälligen Mustern. Wer es gerne seriöser hat, macht mit einer etwas schlichteren Satinkrawatte nichts falsch. Durch die glänzende Optik wirkt ein solches Modell besonders edel.

Weihnachtspullover sind schließlich das i-Tüpfelchen der Festlichkeit und für jeden zu haben. Für Silvester sind das Glitzer und Pailletten. Damit können die winterlichen Festtage kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt

Kommentare