Tisch Essen Trinken Restaurant Wein Speisen Getränke
+
Food Pairing: Speisen und Getränke – was passt zusammen?

Food Pairing: Speisen und Getränke – was passt zusammen?

Die Gäste sind auf dem Weg, das Mahl schmort fröhlich im Ofen. Nun die Frage: Welcher Wein kommt denn eigentlich auf den Tisch? Zum Braten ein roter, zum Fisch ein weißer – bis hierhin kein Problem. Doch wie sieht es eigentlich bei Käse aus? Und was passt zu einem scharf gewürzten asiatischen Curry? Möglicherweise fällt die Entscheidung dabei schon deutlich weniger leicht. Insbesondere wenn Sie das „perfekte Dinner“ planen, Zutaten und Wein nicht ganz billig waren, soll am Ende alles stimmen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen, um ein wohlschmeckendes, abgerundetes Ganzes zu erhalten.

Vertrauen Sie sich selbst

>Tatsächlich gibt es viele Richtlinien dafür, wie man Essen und Wein kombinieren kann. Die wichtigste ist jedoch: Gut ist, was gut schmeckt. Selbst wenn Essen und Wein einmal im starken Kontrast zueinander stehen, könnte gerade das zu spannenden neuen Geschmackskreationen führen. Vor allem wenn Sie regelmäßiger ein Glas Wein trinken und bereits eigene Vorlieben entwickelt haben, dürfen Sie hier Ihrem Gaumen gern Gehör schenken. Werden Gäste erwartet, kann es hilfreich sein, diese Vorab nach Ihren Vorlieben zu fragen. Ein noch so harmonisch kombinierter Wein, den jedoch geschmacklich niemand besonders leiden kann, tut mitunter der Stimmung des Abends keinen Gefallen. Das Gleiche gilt übrigens, wenn nach dem Essen noch etwas geraucht wird. Auch Zigarren und Getränke können präzise aufeinander abgestimmt werden – müssen es jedoch nicht. Vertrauen Sie sich und Ihrem Geschmack und lassen sich von starren Regeln nicht die Freude am Ausprobieren nehmen!

Zu Fleisch ist fast alles erlaubt

Ein saftiges Steak mag fast jeder gern. Mit dieser Zutat wird es zudem butterweich. Dazu – natürlich – ein trockener Rotwein. Geflügel und Fisch hingegen werden gern mit Weißburgunder oder Riesling serviert. Tatsächlich sind mitunter aber viele Kombinationsmöglichkeiten passend. Letztendlich kommt es nämlich auch auf die Zubereitungsart des Gerichtes an. Ein gekochtes Stück rotes Fleisch zum Beispiel verträgt sich geschmacklich vorzüglich mit der Säure eines Weißweins. Ein scharf angebratenes Huhn oder ein Stück Tofu hingegen passen auch zu den vollmundigen Gerbstoffen des Rotweins. Neben der Art des Fleisches gibt es also noch andere Variablen, die Sie in die Auswahl einbeziehen können: So auch die Jahreszeit. Schwere Rotweine werden lieber in den Wintermonaten serviert, fruchtige Weißweine schmecken gekühlt besonders gut im Sommer. Auch bei Käse gibt es diverse Kombinationsmöglichkeiten. Zu einem milden Käse wird traditionell ein milder Wein serviert. Ein kräftiger Parmesan, bei dem übrigens die Rinde mitverwendet werden kann, kommt mit einem kräftigen Wein besonders gut zur Geltung. Doch auch hier gilt: Hören Sie auf Ihr Gespür!

Auch beim Kochwein ist die Qualität entscheidend

Eine richtig gute Sauce zuzubereiten ist eine Kunst für sich. Dabei werden gern ein paar Milliliter Wein zugefügt, um eine besondere Note zu kreieren. Viele Verbraucher machen dabei jedoch den Fehler, für die Sauce einen billigen Kochwein zu nutzen. Das schlägt sich später auf das Geschmackserlebnis nieder. Stattdessen sollte der Wein genauso hochwertig sein wie die restlichen Zutaten, aus denen Sie Ihr Essen zubereiten. Ein guter Kochwein ist eine wichtige Zutat, um eine exquisite und geschmacklich interessante Soße zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kinderbonus: Einmalzahlung soll für viele Familien im Mai erfolgen
Kinderbonus: Einmalzahlung soll für viele Familien im Mai erfolgen
Kinderbonus: Einmalzahlung soll für viele Familien im Mai erfolgen
Corona-Impfung: Diese Schmerzmittel können die Wirksamkeit verringern
Corona-Impfung: Diese Schmerzmittel können die Wirksamkeit verringern
Corona-Impfung: Diese Schmerzmittel können die Wirksamkeit verringern
Beamtenstatus oder freie Wirtschaft – Wo arbeitet es sich am besten?
Beamtenstatus oder freie Wirtschaft – Wo arbeitet es sich am besten?
Beamtenstatus oder freie Wirtschaft – Wo arbeitet es sich am besten?
Raucherentwöhnung: Entzugsphasen und reversible Gesundheitseffekte
Raucherentwöhnung: Entzugsphasen und reversible Gesundheitseffekte
„Click and Meet“: Einkaufen mit Termin - doch kommt bald die Bundes-Notbremse?
„Click and Meet“: Einkaufen mit Termin - doch kommt bald die Bundes-Notbremse?
„Click and Meet“: Einkaufen mit Termin - doch kommt bald die Bundes-Notbremse?

Kommentare