Grußkarten Geburtstag Karten
+
Fotogrußkarten für Geburtstag 

Fotogrußkarten für Geburtstag 

Eine Geburtstagskarte mit Foto ist stets sehr interessant und beliebt. Sie wird nicht einfach zur Seite gelegt, oft bleibt sie auf der Kommode stehen und erinnert noch lange an den schönen Geburtstag. 

Für die Geburtstagskarte mit Foto eignen sich besonders gut die Lieblingstiere. Jemand hat vielleicht eine Katze oder einen Hund, mancher liebt sein Kaninchen über alles.

Der Fotograf sollte die Aktion im Voraus planen und das schönste Bild benutzen.

Fotogrußkarten für Geburtstag - nie unüberlegt, spontan fotografieren

Hundefotos macht man sehr gerne, aber es ist nicht einfach, diese Tiere zu fotografieren, weil sie oft in Bewegung sind. Der Fotograf macht häufig zahlreiche Fehler, die eigentlich vermeidbar sind.

Man kann solche Fotos mit einer Kompakt- oder Bridgekamera, mit einem Smartphone oder einer DSLR hinbekommen. Es ist zu beachten, dass die Bilder von Außenräumen anders sind als von den Innenräumen. Bei Indoor-Fotos benötigt man ruhige Aufnahmen, das Tier muss stillsitzen. Draußen sollte ein freies, offenes Feld oder eine große Wiese ausgesucht werden. Macht man das Foto in der Stadt, ist das Tier wie ein Fremdkörper, es lenken sehr viele Umgebungsdetails ab. In der Natur kann sich der Vierbeiner austoben. Das Foto eines Hundes in Bewegung darf nie unüberlegt, spontan geknipst werden.

Happy Birthday

Keine störenden Details

Gerade bei den Hundefotos auf einer Geburtstagskarte sollte der Fotograf immer auf Augenhöhe zu den Tieren gehen. Wählt man aber eine andere Perspektive, so wirkt die Aufnahme nicht mehr natürlich. Bei Actionbildern darf man nie Fotos „von oben“ schießen. Der Fotograf geht am besten in die Knie und hockt sich hin. Auch auf den Bauch legt man sich hin, wenn es natürlich die Umstände erlauben. Das Tier wirkt dann dominant und stark. Gerade diese Wirkung möchten doch die meisten bei den Bewegungsfotos erreichen. Das Tier muss stets dann erwischt werden, wenn keine störenden Details vorhanden sind.

Ein isoliert abgebildeter Hund wirkt immer langweilig. Der Fotograf darf deswegen auch ruhig etwas Kreativität einbringen. Es gibt einige Tricks, welche bei den Fotos in „Aktion“ erfolgreich angewendet werden können. Wirft der Besitzer ein Stöckchen, rennt der Hund selbstverständlich mit großer Freude nach. Nun ist der natürliche Jagdtrieb zu nutzen. Das Tier beschäftigt sich ganz lange auch mit einem Spielzeug, welches sich unbedingt von dem Hintergrund abheben muss. Der erfahrene Fotograf nimmt auch keinen grauen oder grünen Ball mit ins Freie, aber einen knallroten. Das Fell des Hundes sollte leicht befeuchtet werden, weil das Tier dann viel edler aussieht und das Foto eine höhere Qualität hat. Das geht mit einer Sprühflasche ganz gut.

Die zahlreichen Details der Fotos für die Geburtstagskarte

Die Bewegungsunschärfe ist oft mit der falschen Verschlusszeit sowie Blende und automatischen Kameraeinstellungen verbunden. Die Kamera kann jedoch in den Sportmodus gestellt werden, welcher bei dem scharfen Einfangen von extra schnellen Bewegungen eine gute Unterstützung ist. Bei den Bewegungsfotos ist die kurze Verschlusszeit sehr wichtig, 1/1000 sec, falls der Hund sehr aktiv herumtobt. Die Blendenzahl muss groß sein. Bei den Hundefotos mit einer Spiegelreflexkamera braucht man das Weitwinkelobjektiv nicht, weil der Hund viel zu klein wirken wird. Der Fokus liegt dann auch auf dem kompletten Raum. Das ideale Objektiv für Tierfotografie im Freien hat eine 50 mm Brennweite. Nutzt man über 70 mm Brennweite, ist es nicht leicht, den rennenden Hund in einer Schärfe zu halten, der Fotograf kommt mit dem Schärfeziehen einfach nicht nach.

Bei Hundefotografie für die Geburtstagskarte in „Aktion“ sollte man sehr geduldig sein und mehrere Aufnahmen machen. Der kurze Kontrollblick auf das Display wird nicht ausreichen. Die zahlreichen Details der Fotos, die Schärfe werden erst später auf dem Bildschirm des Computers zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Erstes Urlaubsland will Quarantäne-freie Einreise erlauben – auch für Touristen, die nicht geimpft sind
Erstes Urlaubsland will Quarantäne-freie Einreise erlauben – auch für Touristen, die nicht geimpft sind
Erstes Urlaubsland will Quarantäne-freie Einreise erlauben – auch für Touristen, die nicht geimpft sind
Urlaub umbuchen und stornieren – das sind die aktuellen Regeln der Reiseveranstalter
Urlaub umbuchen und stornieren – das sind die aktuellen Regeln der Reiseveranstalter
Urlaub umbuchen und stornieren – das sind die aktuellen Regeln der Reiseveranstalter
Mehr Kindergeld und ein Kinderbonus: So können Familien 2021 profitieren
Mehr Kindergeld und ein Kinderbonus: So können Familien 2021 profitieren
Mehr Kindergeld und ein Kinderbonus: So können Familien 2021 profitieren
Schilddrüse liefert Hormone für fast alles
Schilddrüse liefert Hormone für fast alles
Schilddrüse liefert Hormone für fast alles
CBD Überdosis – wie viel ist zu viel?
CBD Überdosis – wie viel ist zu viel?
CBD Überdosis – wie viel ist zu viel?

Kommentare