Fremdsprachen online lernen: Online-Sprachkurse im Vergleich

Das Sprachenlernen war nie so einfach wie heute. Es gibt eine Vielzahl an Sprachkursen, die unabhängig von Zeit und Ort online abgerufen werden können. Es ist möglich, die Inhalte auf ein mobiles Gerät wie das Smartphone oder den Tablet-PC herunterzuladen. So ist das Lernen unterwegs in der Bahn, im Bus oder als Beifahrer im Auto auch dann möglich, wenn kein Datenvolumen vorhanden oder die Internetverbindung sehr schlecht ist. Beim Sprachenlernen werden verschiedene Fähigkeiten geschult.

Der ein Erlernen der Fremdsprache, ohne dass Vokabeln oder grammatikalische Grundlagen auswendig gelernt werden müssen. Ziel ist es, dass das Sprachenlernen Spaß machen soll. Die Kenntnisse werden durch abwechslungsreiche Wiederholungen gefestigt. Dabei gilt, dass wenige Minuten am Tag ausreichen, um in der gewünschten Sprache Fortschritte zu erzielen.

Europa

als Kontinent mit großer Sprachenvielfalt

Europa gilt als der kleinste der Kontinente. Gemessen an seiner Größe, ist die Vielfalt an Sprachen enorm. Weltsprachen wie Englisch, Spanisch und Französisch, die von Millionen Menschen gesprochen werden, haben ihre Heimat in Europa. Deutschland ist eingeschlossen von Ländern, die eine andere Muttersprache haben. Da die deutsche Sprache in ihrer Vielfalt und in ihren grammatikalischen Strukturen recht schwer zu erlernen ist, wird sie im Ausland nicht so häufig beherrscht.

Mit einem Online-Sprachkurs ist die Vorbereitung auf einen Urlaub in einem anderen europäischen Land oder auf einen längeren Auslandsaufenthalt einfach und effektiv. Das Lernen ist immer dann möglich, wenn es die Zeit gerade zulässt, und die Fortschritte sind schon nach wenigen Lektionen erkennbar. Bevor die Entscheidung für einen der angebotenen Sprachkurse fällt, ist s empfehlenswert, vorzunehmen. So kann ermittelt werden, welche Sprachen im Angebot sind, welche Kosten anfallen und welche Niveaustufen abgedeckt sind.

Der

europäische Referenzrahmen für das Erlernen von Fremdsprachen

Das eigene Sprachniveau bestimmt, wie gut die Kommunikation im Land der Zielsprache funktioniert. Für die Belegung des richtigen Sprachkurses ist es wichtig, die eigenen Kenntnisse richtig einzuschätzen. Dies kann durch einen Test gelingen. Vor einigen Jahren wurde in Europa ein sogenannter Referenzrahmen für das Beherrschen einer Fremdsprache definiert. Dieser zeigt, wie gut sich der Lernende in der neuen Sprache bereits zurechtfindet. Einsteiger ohne oder mit geringen . Im Verlauf werden Kenntnisse im Niveau A2 erworben. Dies ist in der Regel für einen Aufenthalt im Urlaub ausreichend. Die Stufen B1 und B2 richten sich an Fortgeschrittene, die bereits Kenntnisse aus der Schule mitbringen oder diese in einem anderen Sprachkurs erworben haben. Es gibt einige Anbieter, die ihre Kurse bis zum Niveau B2 fortführen. Wer dieses beherrscht, kann sich recht frei in der Fremdsprache ausdrücken.

Die Niveaustufe C1 spricht Fortgeschrittene an, die ihre Kenntnisse perfektionieren möchten. C2 entspricht der Stufe eines Muttersprachlers. Diese beiden Stufen werden in Online-Sprachkursen nicht mehr angeboten, da sie nur durch intensive Kommunikation mit Muttersprachlern oder im Land der Zielsprache erreicht werden können.

Umfassendes

Training für alle Sprachkompetenzen

Im Online-Sprachkurs werden abwechslungsreiche Übungen angeboten, die alle notwendigen Kompetenz zum Beherrschen der Fremdsprache auf abwechslungsreiche Art trainieren. Lesen und Schreiben werden ebenso geübt wie das Hörverstehen und das Sprechen. Vokabeln und grammatikalische Kenntnisse sind in die Übungen eingebunden. Wichtige Regeln werden kurz und knapp erklärt. Bilder und Videos helfen, das Gelernte besser zu verstehen und anzuwenden. Schon nach wenigen Lektionen ist es möglich, sich frei in der Fremdsprache auszudrücken. Dabei reicht ein Lernaufwand von 20 bis 30 Minuten am Tag aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
1500 protestieren für den Klimaschutz - MLPD erntet Buhrufe
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet
Fridays for Future in Marl: Damit hat niemand gerechnet

Kommentare