Das frühe deutsche Aus - Die Suche nach Gründen und Ursachen

So früh wie nie ein deutsches Team zuvor ist die Nationalmannschaft in diesen Tagen aus dem Turnier in Russland ausgeschieden. Die Niederlagen gegen Mexiko und Südkorea führten zum Sturz eines Favoriten, der sich das großspurige Ziel gesetzt hatte, den WM-Titel zu verteidigen. Doch welche Ursachen lassen sich dafür anführen und wie werden die Verantwortlichen in den kommenden Wochen handeln?

Der Fluch des Weltmeisters

Viel wurde bereits über den sogenannten Fluch des Weltmeisters diskutiert, der sich auf Europa gelegt zu haben scheint. In diesem Jahrtausend sind alle europäischen Weltmeister bereits in der Vorrunde aus dem Turnier ausgeschieden. Mit Frankreich, Italien und Spanien steht Deutschland in einer Reihe prominenter Namen. So verwundert es kaum, dass die Überalterung des Teams als eine wichtige Ursache für angegeben wird. Doch so ganz ist dieser Vorwurf nicht haltbar. Denn aufgrund der Rücktritte einiger Spieler gab es bereits eine deutliche Verjüngung des Kaders.

Das Turnier in Russland konnte derweil nicht überzeugend angegangen werden. Niederlagen in den ersten Testspielen wurden darauf zurückgeführt, dass die Spieler ihre Leistungen gewissermaßen aufsparen wollten. Doch spätestens das Spiel gegen Mexiko offenbarte die großen Lücken, die spielerisch seit der WM in Brasilien entstanden sind und nicht geschlossen werden konnten. Zudem setzte Joachim Löw bereits in der Vorrunde 20 verschiedene Spieler ein und konnte dadurch nicht mit einer besonderen Konstanz Ruhe in die Mannschaft bringen. Die höchsten Chancen für einen Gewinn der Weltmeisterschaft sehen bei Spanien. Aber auch Belgien, Frankreich und Argentinien sind in Topform. Den Mexikanern und den Schweden werden eher nicht so hohe Chancen angesehen, obwohl sie anstelle Deutschlands ins Achtelfinale gezogen sind.

Stars ohne Form

In der Tat gibt es einige Stars im deutschen Team, die bereits im Vorfeld der WM nicht mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen konnten. Zu nennen ist hier zum Beispiel Mesut Özil, der beim FC Arsenal nicht die beste Saison hinter sich hatte. Auch Jerome Boateng und Manuel Neuer waren aufgrund langwieriger Verletzungen bis vor kurzer Zeit auf der Suche nach ihrer Form. So konnten sie der Mannschaft wohl nicht die Stabilität verleihen, die das Team noch im Jahr 2014 ausgezeichnet hatte.

Gleichzeitig muss sich Trainer Joachim Löw die Frage gefallen lassen, warum nicht nach dem Leistungsprinzip nominiert wurde. hätte auf diese Weise seinen Stammplatz sicher gehabt. Ihm gelang es über eine ganze Saison hinweg, bei Manchester City die Blicke auf sich zu ziehen. Auch dieser Umstand könnte Unruhe in die Mannschaft gebracht haben.

Neuanfang mit neuem Trainer?

Zumindest kurz nach dem schloss der Trainer einen Rücktritt von seinem bisherigen Posten nicht aus. Doch im. Rausch der bitteren Emotion ließ er sich in den Interviews und Pressekonferenzen nicht dazu hinreißen, eine vorzeitige Entscheidung von sich zu geben. Dennoch wird die Frage aufkommen, ob Löw noch einmal die Motivation besitzt, sich vier Jahre lang intensiv mit dem Aufbau des Teams zu beschäftigen.

Rückblickend scheint es aus seiner Perspektive attraktiver, den Rücktritt direkt nach dem gewonnenen Finale gegen Argentinien einzureichen. Nun liegt es an der Natur der Sache, dass auch sein Ruf unter den jüngsten Leistungen litt. Zudem steht dem DFB die große Aufgabe bevor, einen Umbruch in der Mannschaft vorzunehmen und die in die Jahre gekommene Achse des Spiels zu ersetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
"Olaf" lässt grüßen: Das ist der Sieger-Schneemann bei der Winterwelt am Rathaus Herten
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?

Kommentare