Tod durch NPC

Fortnite: Weltmeister Bugha fordert Löschung dieses Season 3-Features

„Einfach dumm!“ – Im letzten jahr konnte sich Bugha den Weltmeistertitel in Fortnite mit Leichtigkeit sichern. Doch Season 3 ist alles andere als leicht für ihn.

  • Epic Games führt in Season 3 mehr NPCs ein.
  • Marodeure machen Spielern bei Fortnite* das Leben schwer.
  • Selbst Profi-Spieler von virtuellen Gegnern im Battle-Royale-Spiel* genervt

North Carolina, USA – In Fortnite kann man nun auch von NPCs getötet werden und Spieler sind darüber gefrustet. Doch nicht nur normale Spieler sind nicht besonders von den Marodeuren angetan, auch Profi-Spieler beschweren sich jetzt über die Einführung seitens Epic Games.

Name des SpielsFortnite
Release (Datum der Erstveröffentlichung)21.07.2017
PublisherEpic Games
Serie-
PlattformenPC, Mac, Nintendo Switch, Xbox One, PS4, Android, iOS
EntwicklerEpic Games
GenreKoop-Survival, Shooter

Fortnite: Marodeure als neue Bedrohung für Spieler – Weltmeister entsetzt

Mit dem Beginn der Season 3 bei Epic Games Battle-Royale-Spiel wurde nicht nur der Held der Meere, Aquaman bei Fortnite eingeführt, sondern auch mehrere neue NPCs die nun Spielern weltweit das Überleben auf der Map schwerer machen (Alle Infos zu Fortnite*).

Marodeure machen Spielern bei Fortnite das Leben schwer

Nun sind auch mehrere Profi-Spieler und Streamer* über die NPCs empört, darunter auch der Fortnite-Weltmeister Kyle „Bugha“ Giersdorf und der Twitch* Star Brett Hoffmann, welcher im Internet besser bekannt ist als Dakotaz. Seit dem Beginn der neuen Season 3 bei Fortnite treiben sich nämlich sogenannte Marodeure auf der Map herum, welche durch einen Kometen auf den Boden in der Nähe des Geschehens geschossen werden und von dort auf die Jagd nach unvorsichtigen Spielern gehen.

Dabei handelt es sich in der Regel um 5 NPCs, worunter sich auch ein Marodeur-Anführer befindet. Die Marodeure haben allesamt volles Leben und sogar Schilde und zielen mithilfe eines breiten Waffensortiments auf die Spieler. Die NPCs sind zwar nicht immer ganz treffsicher, können allerdings einiges an Schaden anrichten, vor allem, weil einige von ihnen Jagdgewehre und Raketenwerfer bei sich tragen.

Besonders störend sind die NPCs auf freien Flächen und ohne Gegner in Sicht allerdings nicht und als Gruppe kann man sie schnell besiegen. Wenn man allerdings gegen echte Gegner bei Fortnite kämpft, können die ungebetenen Marodeure besonders gefährlich werden. So denken auch Bugha und Dakotaz. In seiner Wut bezeichnete Zweiterer die Entwickler aus North Carolina dabei kurzerhand „hirnlos“ und kann nicht verstehen, wieso die Marodeure ins Spiel eingeführt worden sind. Während die Streaming-Kollegen fluchen, hat der Spieler Tfue hingegen einen Trick bei Fortnite entdeckt, der Spielern das Nachladen erspart*.

Fortnite: Profi-Spieler über nervige NPCs empört

Obwohl die Marodeure manchmal ziemlich harmlos sein können, haben sich die Spieler unglaublich über die NPCs in Fortnite geärgert. Dakotaz geht sogar so weit, dass er das er sein aktuelles Spiel bei Fortnite lieber beendet als gegen die störenden NPCs anzutreten. Dakotaz wurde während eines Live-Streams sogar von Marodeuren bei Fortnite in einem Spiel enttarnt, während er sich in einem Haus heilte.

Daraufhin beschwerte sich der Twitch-Star. „Das ist so schlecht. Wer kann das nur gut finden?“, fragte der Streamer seine Zuschauer, während er auf ein neues Match wartete. Dakotaz merkte auch an, dass einige Marodeure bei Fortnite komplett ignorieren, wie weit entfernt sich Spieler von ihnen befinden und so trotz großer Distanz trotzdem versuchen anzugreifen. Fortnite-Weltmeister Bugha nannte die Marodeure bei Fortnite „dumm“, nachdem er eine halbe Stunde auf ein Spiel wartete und anschließend von besagten NPCs getötet worden war.

Angesichts der Tatsache, dass NPC-Feinde zu Beginn der vergangenen Saison wieder in den Mix aufgenommen wurden und eine große Rolle spielen, ist es unwahrscheinlich, dass Epic Games sie allzu bald loswerden wird. Man wird also weiterhin bei Fortnite darauf achten müssen, nicht von den Marodeuren angegriffen zu werden. Derweilen kann man sich allerdings über eine baldige Zusammenarbeit zwischen TikTok und Epic Games* freuen. Nun kann man bei Fortnite durch den falschen Benutzernamen das Spiel freezen lassen*. Nun haben Fortnite-Fans Angst, dass Autos erst in Season 4 eingeführt werden*. Durch ein neues Update bei Fortnite kehren nun alt bekannte Orte auf die Map zurück*. Ein YouTuber zeigt nun, wie es bald bei Fortnite Haustiere geben könnte*. *ingame.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Epic Games

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl in Herten: Diese Kandidaten wollen in Langenbochum/Scherlebeck gewäht werden
Kommunalwahl in Herten: Diese Kandidaten wollen in Langenbochum/Scherlebeck gewäht werden
Für „seine" Spvgg. scheut er keinen Streit
Für „seine" Spvgg. scheut er keinen Streit
Vorerst keine Rückkehr von Fans ins Stadion - Spahn: „Das wäre das falsche Signal“
Vorerst keine Rückkehr von Fans ins Stadion - Spahn: „Das wäre das falsche Signal“
Kampf der Realitystars auf RTL2: Die Nacht der Wahrheit - von Krümel aus Datteln aber weiter keine Spur
Kampf der Realitystars auf RTL2: Die Nacht der Wahrheit - von Krümel aus Datteln aber weiter keine Spur
Nach Drogenkauf: Junger Mann aus Recklinghausen attackiert und verletzt
Nach Drogenkauf: Junger Mann aus Recklinghausen attackiert und verletzt

Kommentare