+
Garnelen auf dem Grill: Haben Sie den Darm entfernt?

Alltagsfrage

Gefährlich oder nur eklig: Muss man den Darm aus Garnelen wirklich entfernen?

Gehören Sie zu den Menschen, die gerne Meeresfrüchte und besonders Garnelen essen? Dann pulen Sie sicher auch immer den schwarzen Darm heraus. Aber muss das sein?

  • Auf dem Rücken von Garnelen findet sich eine schwarze Linie.
  • Diese ist der Verdauungstrakt des Krebstierchens.
  • Muss man ihn entfernen, oder kann man sich die Arbeit sparen?

Wenn Sie gerne Meeresfrüchte essen, kennen Sie das Problem: Speisen Sie in Gesellschaft, dann sind Sie noch mit den Vorbereitungen beschäftigt, während die anderen schon Steak oder Nudeln halb aufgegessen haben. Schalen entfernen, Darm herausfummeln – vor dem Genuss steht das Pulen. Besonders der Darm, der sich als schwarze Linie auf dem Rücken von Garnelen zeigt, fordert etwas Mühe von Ihnen. Aber muss man den überhaupt entfernen? Ist es gar gefährlich, oder nur unappetitlich?

Das ist die schwarze Linie in der Garnele

Dass sich der Darm als schwarze Linie in der Garnele abzeichnet, liegt daran, dass sich darin noch die Reste der letzten Mahlzeit des Krebstierchen befinden. Während der Gedanke daran, Garnelen-Exkremente zu essen, für viele schon als Grund ausreicht, den Darm zu entfernen, stellt sich doch die Frage, ob es schädlich ist. Das kann klar verneint werden. Wenn Sie den Darm mitessen, dann werden Sie höchstens mit einem eher – Entschuldigung – körnigen, sandigen Mundgefühl konfrontiert.

Auch geschmacklich ist es wenig empfehlenswert, den Darm in der Garnele zu lassen. Deshalb sollten Sie ihn auch schon vor dem Kochen* entfernen, wenn Sie selbst Garnelen zubereiten. Haben Sie Garnelen auf dem Teller, die keinen sichtbaren Darm haben, dann können Sie sich den Schritt allerdings sparen. Der leere Verdauungstrakt hat keinen Eigengeschmack und kann ohne Bedenken mitgegessen werden.

Auch interessant: Darum riecht Fisch nach Fisch – und das können Sie gegen den Geruch tun

So entfernen Sie den Darm der Garnele richtig

Es ist nicht besonders kompliziert, den Darm einer Garnele zu entfernen*. Sie brauchen nur ein scharfes Messer und einen sicheren Griff, denn die kleinen Krebstiere rutschen Ihnen schnell aus den Fingern.

  1. Machen Sie einen langen, flachen Schnitt genau über der schwarzen Linie. Schneiden Sie nicht zu tief.
  2. Stechen Sie nun mit der Spitze des Messers unter den Darm der Garnele und holen Sie ihn heraus.

Fertig! Nun können Sie die Garnele in einer Pfanne braten*, auf dem Grill garen oder im Topf kochen. Mit diesen einfachen Schritten sorgen Sie dafür, dass die Garnele herrlich schmeckt und nicht nach Meeresboden.

Lesen Sie auch: Schädlich oder nur eklig? Das ist der rote Punkt auf dem Eigelb

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentral-Redaktionsnetzwerks.

ante

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Fällt die alte Eiche in Habinghorst noch vor dem Stichtag 29. Februar?
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
Das sind die liebsten Haustiere aus Datteln
"A" - wie Alleine sein
"A" - wie Alleine sein
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geliehenen Luxuswagen vor die Fassade der Thier-Galerie manövriert
Geldbuße: Was passiert, wenn der Verurteilte nicht zahlen will 
Geldbuße: Was passiert, wenn der Verurteilte nicht zahlen will 

Kommentare