Schnelles Essen

Alleskönner Blätterteig: herzhafte und süße Blitz-Rezepte

Hungrig, aber nicht viel Zeit? Dann ist ein Rezept mit Blätterteig jetzt perfekt. Die Zubereitung geht schnell und man kann den Belag vielfältig variieren: von herzhaft bis süß.

Einfach genial, diese Blätterteig-Rezeptideen*: Einfach eingekauft und zubereitet, genial vielseitig in der Umsetzung. Worauf haben Sie heute Lust? Herzhaft belegte Blätterteig-Pizza oder doch lieber ein süßes Dessert in Form von süß gefüllten Blätterteigtaschen? Grundsätzlich können Sie Blätterteig sogar selber machen, aber hier soll es ja um schnelle Rezepte gehen. Kaufen Sie einfach eine fertige Blätterteig-Rolle aus dem Kühlregal oder Blätterteig-Platten aus der Tiefkühltruhe. Blätterteig gibt es inzwischen von vielen Anbietern, einige Varianten sogar in vegan. Im Ofen braucht Blätterteig meistens nicht sehr lange, beobachten Sie ihn einfach: Wenn er eine goldbraune Farbe annimmt, ist er meistens fertig.

Herzhafte Blätterteig-Rezept für den schnellen Hunger

Wie schon erwähnt: Blätterteig-Rezepte sind meistens super fix zubereitet. Blätterteig ausrollen, nach Geschmack belegen und ab in den Ofen. Das funktioniert entweder wie bei einer Pizza oder Sie formen aus dem Blätterteig noch Taschen oder Schnecken. Für Blätterteigtaschen schneiden Sie einfach den Teig in Rechtecke und klappen sie zusammen. Achten Sie darauf, dass die Ränder gut verschlossen werden – zum Beispiel, indem Sie mit einer Gabel draufdrücken –, damit nichts von der Füllung ausläuft. Alternativ schneiden Sie den Blätterteig längs in Streifen, die Sie jeweils vorsichtig einrollen. Die Schnecken kommen dann auf ein Blech mit Backpapier oder in Muffinformen. Unsere Favoriten für Blätterteig mit herzhaftem Belag oder Füllung sind diese Kurz-Rezepte.

Lesen Sie auch: Schnelle Rezepte fürs Home-Office: Lecker und einfach Mittagessen kochen.

Klassische Blätterteigschnecken mit Schinken und Käse

Blätterteig mit einer Mischung aus Frischkäse und Crème fraîche bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. Schinken und Zwiebeln klein schneiden und auf dem Blätterteig verteilen. Jetzt noch geriebenen Käse über allem verteilen und den Teig vorsichtig aufrollen. Die Teigrolle in fingerdicke Scheiben schneiden, diese auf ein Backblech legen, nochmal mit Käse bestreuen und im Ofen für 20 bis 25 Minuten backen.

Vegetarischer Tomaten-Blätterteig

Für diese Variante brauchen Sie sogar nur drei bis vier Zutaten, je nach Geschmack. Schneiden Sie drei Tomaten in Scheiben und verteilen Sie diese auf dem Blätterteig. Jetzt würzen Sie mit Pizzagewürz, Basilikum oder Oregano und backen den Blätterteig einfach im Ofen nach Packungsanleitung. Diese Version schmeckt auch sehr lecker, wenn Sie noch geriebenen Mozzarella oder zerkrümelten Feta über den Tomaten verteilen.

Beispielbild - nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Auch interessant: Leckerer Feierabend: Diese Blitz-Rezepte kommen mit fünf Zutaten aus.

Süße Blätterteig-Rezepte als Nachtisch

Auch in süßer Variation macht Blätterteig eine gute Figur. Das Prinzip ist dasselbe wie bei herzhaftem Belag. Sie können den Blätterteig ebenfalls zu Taschen formen oder zu Schnecken aufrollen. Das macht für einen Nachtisch auch optisch was her. Ein einfacher Klassiker sind mit Marmelade, Obst oder Schokocreme gefüllte Blätterteigtaschen. Aber auch hübsche Apfel-Blätterteigschnecken* werden Ihre Gäste beeindrucken – dabei standen Sie gar nicht lange in der Küche.

Schnelle Apfel-Zimt-Schnecken

Für dieses Rezept müssen Sie zuerst zwei Äpfel in dünne Spalten schneiden und in Wasser mit einem Schuss Zitronensaft einige Minuten weich garen. Dann bestreuen Sie den Blätterteig mit Zimt und Zucker und schneiden ihn längs in acht Streifen. Belegen Sie die Blätterteigstreifen mit den abgetropften Äpfeln und rollen Sie jeden Streifen zu einer Schnecke auf. Auf einem Backblech oder in den Mulden einer Muffin-Backform kommen die Apfelrosen für 20 Minuten in den Backofen. Das gleiche Prinzip funktioniert übrigens auch mit Pflaumen, nur dass man die nicht vorgaren muss. Perfekt für spontanen Besuch!

Pfirsich-Blätterteig: Der schnelle Kuchenersatz

Diese kleinen Küchlein sind auch ratzfatz zubereitet. Sie brauchen eine Dose Pfirsichhälften, die Sie abtropfen lassen. Außerdem rühren Sie Quark, Zucker und ein Ei miteinander glatt. Schneiden Sie aus dem Blätterteig Quadrate, die Sie jeweils mit der Quarkcreme bestreichen und mittig mit je einer Pfirsichhälfte mit der Wölbung nach oben belegen. Jetzt nur noch im Ofen für etwa 30 Minuten backen. Fertig! (mad) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Weiterlesen: Kuchen aus drei Zutaten: Dieser Geheimtipp gelingt immer.

Rubriklistenbild: © instagram.com/ cookintoki

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare