Probleme mit der Schulter können vielfältige Ursachen haben, und längst nicht immer hilft es, sie zu kühlen. Welche Behandlungsmöglichkeiten es noch gibt, ist Thema unserer Abendsprechstunde. 
+
Probleme mit der Schulter können vielfältige Ursachen haben, und längst nicht immer hilft es, sie zu kühlen. Welche Behandlungsmöglichkeiten es noch gibt, ist Thema unserer Abendsprechstunde. 

Abendsprechstunde "Schulter-Probleme"

Verletzungen, Brüche, Verschleiß

Ob Essen, Telefonieren, Putzen, Autofahren oder Rasenmähen: Überall mischt die Schulter mit. Sie ist ein Alleskönner – aber anfällig. Bei der Abendsprechstunde des Medienhauses Bauer am kommenden Montag, 9. Dezember, um 18.30 Uhr  im Recklinghäuser Fritz-Husemann-Haus, Leopoldstraße 60, ist sie jetzt Thema. Der Eintritt ist frei.

Die Schulter gilt als das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers, das an nahezu allen Tätigkeiten des täglichen Lebens beteiligt ist. Dabei bietet sie allerdings auch viel Angriffsfläche für Verletzungen und degenerative Erkrankungen, z.B. Verschleiß. Bei der nächsten Abendsprechstunde des Medienhauses Bauer werden Fachmediziner des Elisabeth-Krankenhauses Recklinghausen darüber aufklären, wie mit Brüchen, Verkalkungen, Verrenkungen & Co. umzugehen ist. Und ein Physiotherapeut zeigt, wie man beeinträchtigte Schultern wieder fit macht.

 Ob Sportverletzung, Sturzfolge oder Verschleiß: Funktionsstörungen in der Schulter können beträchtliche Einschränkungen im Alltag zur Folge haben und sind oft äußerst schmerzhaft. Auftreten können sie in jedem Alter und sind grundsätzlich ernst zu nehmen. Viele Schulterprobleme können nämlich im Frühstadium effektiv und wirksam konservativ behandelt werden – unter anderem mit gezielter Physiotherapie. Treten jedoch bleibende Einschränkungen auf oder ist ein Bruch komplizierter, kann auch eine Operation notwendig werden.

Schulterbrüche, Arthrose, Probleme mit Weichteilen 

 „Nicht auf die leichte Schulter nehmen“ lautete denn auch der Titel des Vortrags von Dr. Ulrich Schneider, Chefarzt der Unfallchirurgie des Elisabeth-Krankenhauses. Er informiert über Knochenbrüche im Schulterbereich und ihre Behandlungsmöglichkeiten. Vor allem Schlüsselbeinbrüche, Schultereckgelenkverletzungen sowie Schultergelenkbrüche und ihre Behandlung sind Thema seines Vortrags.

Aber es gibt etliche weitere Ursachen für Schulterprobleme: Bänder, Sehnen, Kapsel, Muskeln und Gelenklippen – all die Stabilisatoren dieses Universalgelenks können massive Beeinträchtigungen auslösen. Knorpelverschleiß an den Gelenkflächen (Arthrose) kann gar zu chronischen Schmerzen und Versteifung führen. Körperlich arbeitende Menschen, Sportler und Handwerker sind häufig von Schulterentzündungen aufgrund von Überlastung und einseitiger Beanspruchung betroffen. Degenerative Veränderungen bei älteren Patienten können Entzündungen an Weichteilen und Sehnen hervorrufen. Und dann wäre da auch noch die berühmte Kalkschulter ...  Viele dieser Erkrankungen können ohne Operation erfolgreich behandelt werden. Welche Möglichkeiten es dabei gibt, darüber spricht Oberarzt Makan Mir Abrischami an diesem Abend.

Physiotherapie macht die Schulter wieder fit

 Physiotherapie macht die Schulter wieder fit Nach einer Operation oder Verletzung ist gezielte Physiotherapie das Mittel der Wahl, um die Belastbarkeit der Schulter wieder herzustellen, Schmerzen zurückzudrängen und wieder fit für den Alltag zu werden. Michael Mauritz, Physio- und Manualtherapeut bei „salvea“, zeigt, welche Physiotherapie sowohl bei Weichteilverletzungen als auch nach Brüchen ratsam ist, wie man sein Schulter wieder in Bewegung setzen und eine schnelle Heilung begünstigen kann.

 Im Anschluss an die Vorträge stehen die Mediziner und der Physiotherapeut noch zur Beantwortung persönlicher Fragen zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei stoppt Autos: Weil Kinder nicht angeschnallt sind und im Kofferraum sitzen
Polizei stoppt Autos: Weil Kinder nicht angeschnallt sind und im Kofferraum sitzen
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003

Kommentare