Haartransplantation in der Türkei

Die Transplantation von Eigenhaaren kann fast Wunder bewirken, wenn diese von den jeweiligen Fachärzten/Chirurgen professionell umgesetzt wird.

Wer unter schleichendem Haarverlust leidet und sich mit einer derartigen Behandlung angefreundet hat, kann durch eine Haartransplantation in der Türkei viel Geld einsparen. Wichtig ist hierbei allerdings, dass die Klinik/das Institut seriös ist und die Mediziner mit ihren Teams über entsprechende Erfahrung im Bereich der Eigenhaartransplantation verfügen.

Mit einer Haartransplantation in der Türkei neue Lebensqualität gewinnen

Derzeit liegt die Anzahl von Haarausfall Betroffener in Deutschland bei etwa 15 Millionen. Die Diagnose Haarausfall trifft, im direkten Vergleich, Männer deutlich häufiger als Frauen. Bei Männern ist es in der Regel vererbter Haarausfall (androgenetische Alopezie), bei Frauen dagegen meistens diffuser Haarausfall.

Wissenschaftliche Erhebungen haben ergeben, dass europaweit zwischen 60 und 80 Prozent der männlichen Bevölkerung von akutem Haarverlust betroffen sind. Da Haarausfall nicht schlagartig vorhanden ist, bemerken viele diese Veränderung nicht sofort. Speziell bei jungen Männern zeigt sich vermehrter Haarverlust unter anderem in stetig wachsenden Geheimratsecken. Dazu kommt meistens eine kreisrunde ausgedünnte Stelle (Tonsur) am Oberkopf, die sich zu einer Glatze ausweiten kann.

Erfahrene Chirurgen = Sicherheit und Qualität

Steht fest, dass es sich zum Beispiel definitiv um androgenetische Alopezie handelt, beginnt auch oft das seelische Leid. Laut Umfragen bringen die schwindenden Haare viele Sorgen mit sich. Betroffene Männer und Frauen haben sehr häufig Angst, dass sie ihre Attraktivität verlieren. Die medizinischen Möglichkeiten, um kahle Kopfbereiche wieder mit neuen Haaren zu beleben, sind heute jedoch weit fortgeschritten.

So ist es möglich, durch eine Eigenhaarverpflanzung mit Implantaten aus dem Hinterkopfbereich, ausgedünnte Stellen gezielt wieder zu verdichten. Ebenso können auch größere kahle Bereiche mit eigenen Haaren in eine ästhetische Haarpracht verwandelt werden. Selbst Bart-Verdichtungen lassen sich auf diese Art realisieren.

. Die meisten Kliniken/Institute für Eigenhaartransplantationen befinden sich in Istanbul und haben sich auf die gleichermaßen schonende und innovative wie auch erfolgreiche F.U.E.-Methode (Follicular Unit Extraction/Einzel-Extraktion) spezialisiert.

Haartransplantationen – die dauerhafte Lösung

Wer extrem viele Haare verliert, sucht in der ersten Zeit nach einfachen Lösungen. Ärzte empfehlen oft Medikamente wie Finasterid/Minoxidil. Diese Arzneimittel können akuten Haarverlust oft verlangsamen, manchmal auch zum Stoppen bringen. Sind die Haare jedoch ausgefallen, lassen sich diese nicht wieder reaktivieren. Kahle Stellen bleiben kahl! Zudem müssen die Medikamente dauerhaft angewendet werden. Werden die Arzneimittel abgesetzt, schreitet auch der Haarausfall fort.

Eine Haartransplantation ist daher für betroffene Personen die optimale Lösung, um dauerhaft wieder neue Haare zu bekommen. Zudem hat sich eine derartige Haar-OP seit vielen Jahren bewährt und kann mit einer sehenswerten Erfolgsquote punkten.

Da androgenetische Alopezie und auch andere Formen von akutem Haarausfall nicht als Erkrankung anerkannt sind, übernehmen die Ersatzkassen nur in den seltensten Fällen die anfallenden Kosten. Eine Haartransplantation in der Türkei ist deshalb äußerst interessant, da die Kosten dort (bei ebenso hoher Qualität), im Vergleich zu Deutschland, deutlich günstiger sind.

Haartransplantation in der Türkei - Spezialisten mit jahrelanger Erfahung

Steht die Entscheidung für eine Eigenhaartransplantation in einem türkischen Institut fest, sollten zukünftige Patienten einige wichtige Aspekte im Vorfeld abklären. Hierzu zählen: - Welcher Haarchirurg nimmt den Eingriff persönlich (!) vor? Die entscheidenden Arbeitsschritte wie die Extraktion der Haarfollikel und das Platzieren der Empfangskanäle sind eine Aufgabe, die der Chirurg selbst ausführen sollte.

- Über welche Qualifikation verfügt der Facharzt und sein Team? Zertifizierungen wie das TÜV-Siegel garantieren nicht die exzellente Qualität der behandelnden Ärzte. Liegen zudem von der Klinik und den dort arbeitenden Ärzten Referenzen in Form von vorher/nachher Bildern, Patientenkontakten oder -berichten vor?

- Ist der Arzt auf Eigenhaarverpflanzungen spezialisiert? Einige Schönheitschirurgen, speziell im europäischen Bereich, nehmen zwar allgemeine plastische OPs vor, sind allerdings nicht auf Haar-OPs spezialisiert. - Wo genau wird die Haartransplantation durchgeführt?

- Behandelt der Facharzt maximal zwei Patienten am Tag, oder doch mehrere? Ist das Letztere der Fall, kann sich kein Chirurg intensiv um seine Patienten kümmern. Speziell ausgebildete Techniker und Krankenschwestern übernehmen hier sämtliche Arbeitsschritte. Der Facharzt würde lediglich die neue Haarlinie einzeichnen.

- Stehen Ansprechpartner bereit, die vor, während sowie im Nachhinein Patienten zum Beispiel in Deutsch betreuen? - Gibt es den Behandlungsvertrag in Deutsch?

Mehr Informationen dazu finden Sie auch hier:

F.U.E-Methode (Follicular Unit Extraction) - Ablauf kurz erläutert

Bei der Haartransplantation in der Türkei nach F.U.E.-Methode werden von spezialisierten Chirurgen Haarfollikel verpflanzt, die für das Wachstum des einzelnen Haares verantwortlich sind. Die 'Spendehaare' werden normalerweise am Hinterkopf (Haarkranzbereich/Donor) extrahiert. Diese Art Haare wachsen, bei Erfolg der Haar-OP, lebenslang an der neuen Position weiter.

Im Vergleich zur traditionellen FUT-Technik, muss bei der F.U.E.-Methode kein Strip herausgeschnitten werden, sodass keinerlei Narben zurückbleiben. Die Grafts (winzigste Haargrüppchen) werden mithilfe einer äußerst feinen chirurgischen Hohlnadel (etwa 0,7 Millimeter Durchmesser) einzeln entnommen. Die Patienten erhalten dabei meistens eine lokale Betäubung.

Die F.U.E.-Methode hat zudem den Vorteil, dass der Facharzt 'Cherry Picking' nutzen kann. Hierbei werden bereits bei der Extraktion die besten Spendehaare ausgesucht, sodass Zeit gespart werden kann. Die Follikel werden dabei durch ein Mikroskop auf ihre Qualität untersucht. Der Haarchirurg setzt im Anschluss wie vorher besprochen die Empfangskanäle - die Grafts werden eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"

Kommentare